Fotos von BamHill die zuletzt kommentiert wurden

So ein trail dog wär schon was.
Schönes Bild.
PS: Werde heute noch `ne kleine tour durch die Stadtbezirke machen.
Ohne Helm
Der Helm hat keinen Kinnbügel!
Chleudert den Purschen zu Poden!
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 15.02.2014 als Foto des Tages ausgewählt!
Tolles Bild.
Leider stört das nervige Helm bla bla.
Täglich rutschen Couchpotato auf glatten Fliesen im Bad aus und landen mangels Körperspannung unsanft mit dem Kopf auf der Horizontalen. Aber Keiner fordert Helmpflicht beim Duschen. Im Gegenteil die Couchpotatos sind wahrscheinlich die, die am lautesten nach Helmpflicht für die anderen schreien.
Ja, ich fahre meistens mit Helm. Aber ich bin mir auch bewusst, dass der Styroporbecher nicht mehr als ne Beule oder Platzwunde verhindern kann. Das Genick bricht trotzdem, oder die Arterie in der Leiste reißt, oder das Schlüsselbein bricht oder oder.
Schönes Bild übrigens. Zu Zweit macht sowas doppelt Spaß.
ich weiß gar nicht, was die Helmdiskussion soll...der bewegt sich doch gar nicht.

PS:Tolles Foto. Ich finde es gibt den Grundgedanken des Bikens perfekt wieder: Raus und die Natur genießen! Bitte mehr von solchen Fotos.
manche lesen auch nur das was sie lesen wollen - um darauf irgendeinen verdrehten mist zu antworten
Helmfaschos??? Also nach meinem schweren Unfall als Radfahrer mit nem Auto fahr ich nicht mehr ohne Helm.

Und meine Hunde sind fürs vorrennen beim Biken schon zu alt. Gibt verdammt viele Menschen, die vieles Falsch machen bei ihren Hunden. Wie z.B. das Laufen auf Asphalt. Der zum Laufen für Mensch und Tier unbequemste Bodenbelag.
Der ist ja nur für Reifen gemacht quasi.
Da sprechen wieder die Helmpolizisten mit ihren CC´s
Interessant! Ein schönes Foto eines lediglich bemützten Radfahrers beim Gassifahren ist also "Promotion"...? Für was eigentlich? Okay, vielleicht die Werbung für den Mützenhersteller... Das Problem ist wohl eher: ohne Helm kann man natürlich auch keine Werbung für den Hersteller - und nebenbei den sonstigen Krempel machen, den man als "echter Biker" ja unbedingt kaufen muss, damit man "dazugehört".

Eigentlich ist ja das völlige Gegenteil der Fall - und dass ist es auch, was mich an der einseitigen Auswahl der FdT und FdW auch stört. Das hier die individuellere, ruhigere, alltäglichere Variante des Mountainbikens (die Fahrt zum Job, mit dem Hund, mit Wauwau Gassi, zu 'nem schönen Fleck in der Natur...) eigentlich wenig bis gar nicht vorkommt. Kann man ja schließlich auch wenig dran verdienen, ist nicht marktkonform. "Promotion" macht man ja fast ausschließlich für die ewig junge Action- und Thrillerfraktion mit Bikern, die permanent (sinn- und weitgehend vernunftbefreit) 50m durch die Luft segeln oder stylish den örtlichen Wald zerschreddern. Im Grunde geht es hier also um die Deutungshoheit darüber, was man alles zu erfüllen hat, um ein "echter" MTB'er mit IBC-Siegel zu sein.

Mit helmlosem Fahren macht man sich also quasi irgendwie Anti-Bike-Kapitalistischer Propaganda verdächtig...!?
Intollerante Helmfaschos
Tiere haben auf dem Trail nix verloren.!!
Mit Helm wäre es nen Daumen wert gewesen.
Juhuuuu, das Bild macht Laune
mal die persönlichen belange aussen vor lassen, das wird me eine spur zu persönlich, ist auch in den jeweiligen vergleichen zb zum lotto spielen vollkommen unerheblich.
gesundheit und eigene unfallprävention sollte nicht mit glücksspiel verglichen werden.

was aber me redaktionell sehr ungelungen ist, habe ich versucht mit dem link zum ausdruck zu bringen.
ich kann auf der einen seite nicht für sicherheit werben, welche maßnahmen da der jeweilige für sich trifft bleibt jedem selbst überlassen, und auf der anderen seite dann
sowas wieder promoten, das ohne helm auch cool ist…..

…zumal und das wurde passend gesagt, jeder 0815 unbekannte wird gehatet und bis aufs letzte bekehrt wie er denn nur OHNE könnte und hier wird eine webbekanntheit unterstützt, verteidigt und alles verharmlost…..
Zumindest könnte sich bei dir der Gang zur Lottoannahmestelle eher als bei anderen rentieren! Ich kenne übrigens auch ein paar Leute, die sich mal mehr oder weniger schwer an der Rübe verletzt haben - aber irgendwie war kein einziger dabei mit dem Rad unterwegs...
Eigentlich geht es andere im Grunde einen feuchten Schiss an, ob jemand nen Helm trägt oder nicht!

@Comfortbiker: nachprüfen lässt es sich (wie so viele Behauptungen im Netz) nicht, von daher sind mir diese immer gleichen, gehäuften Geschicht'chen mehr als suspekt. Sie widersprechen auch jeder Wahrscheinlichkeit oder objektiven Unfallstatistiken. Ebenso wie die vielen Geschichten von überzeugten Helmträgern, denen ihr Helm "garantiert" schon mehrmals das Leben gerettet hat. Alles rein subjektive Wertungen...

Aber egal, darum geht es hier ja nur am Rande. Es geht viel mehr gerade um den "Ton", in welcher Art und Weise und mit welchen Worten dieses (oder andere Fotos) immer und immer wieder kommentiert werden! Was dann grade meinen "Ton" betrifft - der ist angesichts doch nicht weniger Kommentare hier (und anderswo) noch äußerst moderat... Eigentlich geht es andere im Grunde einen feuchten Schiss an, ob jemand nen Helm trägt oder nicht!
Ich persönlich fahre "NIE" ohne Helm was mir (vermutlich) schon zweimal das Leben gerettet hat.
ABER: Eine Helmpflicht wurde bisher warum nicht eingeführt ? Richtig, weil Reglementierungen meist das Gegenteil bewirken. Alle, ab dem 18. Lebensjahr, sind mündig und für sich selbst verantwortlich, dürfen (können, müssen) folglich selbst entscheiden.
Was ganz anderes ist es bei Kindern und Jugendlichen (insbesondere bei den eigenen)