Redhead in the Wild Wild West
Mehr Fotos im Album "Foto der Woche (Vorschläge)":
Dolomiten
La Palma Februar 2018
Nightride in Potsdam
Hometrail action during the offseason.
Redhead in the Wild Wild West
Die Highlands
Platzhirsch
Wiener Express
Schulausflug
Silhouetten am lago gesichtet

Redhead in the Wild Wild West im Album Foto der Woche (Vorschläge)

Dem Winter entfliehen...
Ort: Costa Blanca
Zeit: Januar
Was: Enduro Camp von Roxybike
Avatar
7
#1 schulte69 (02.03.2018, 09:06)
Lucie? Luuuuuuucie?! Es gibt was zu kommentieren
Avatar
1
#2 Roxy_Rafa (02.03.2018, 10:11)
Avatar
1
#3 robbi_n (02.03.2018, 11:27)
gibts auch wieder Bikinibilder.
Avatar
0
#4 BayernBiker63 (02.03.2018, 13:35)
Ob Bikini oder nicht- Werbung! ;-(
Avatar
0
#5 maumau97 (02.03.2018, 14:36)
Kannst das im Bikini nochmal machen?
Avatar
0
#6 Falco (02.03.2018, 15:30)
Huch, dich kenne ich doch. Wie klein das Deutsche MTB Internetgemeinde doch manchmal ist.
Ich finde es in Ordnung wenn jemand der sich mit seinem Hobby selbständig gemacht hat auch mal seine Adresse unter das Bild schreibt. Auch wenn es jemand macht den ich nicht kenne.
Ist denn schon jemanden aufgefallen das sich da ein E-Bike hinter dem Strauch versteckt? Ich sehe sowas zum ersten Mal in der Nutzerwahl

@Roxy_Rafa du bist das hoffentlich ohne Unterstützung gefahren, nicht vergessen, Strom muss auch bezahlt werden und ist bei dir auf der Insel bestimmt nicht billig Oder waren das gar nicht deine Räder?

Viele Grüße
Falco
Avatar
1
#7 AlexMC (02.03.2018, 16:50)
Elektromopped? Da wird auch kein Bikini helfen
Avatar
3
#8 Mausoline (02.03.2018, 18:58)
Hab ich auch gedacht, ganz schön dicker Rahmen

E-Bike gibt kein Stern!

Gelöschter Kommentar

Avatar
1
#10 _Olli (02.03.2018, 19:44)
ja,das ist leider typisch deutsch und hier in dem forum ganz besonders schlimm @Roxy_Rafa
Avatar
0
#11 LB Jörg (02.03.2018, 20:12)
Hier werden sie geholfen

https://www.emtb-news.de/news/

G.
Avatar
1
#12 IBC_Redaktion (03.03.2018, 08:01)
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 03.03.2018 als Foto des Tages ausgewählt!
Avatar
3
#13 f_t_l (03.03.2018, 08:24)
Werbung + eBike... Das muss doch nicht sein
Avatar
0
#14 Mausoline (03.03.2018, 19:17)
... und dann noch Vorschlag im Foto der Woche
Avatar
0
#15 Roxy_Rafa (03.03.2018, 19:23)
@mausoline und dann hat es auch noch Foto des Tages gewonnen
Avatar
0
#16 Mausoline (03.03.2018, 19:35)
@Roxy_Rafa wär ja auch nicht schlimm, so lang es im richtigen Forum wäre

https://www.emtb-news.de/news/

Avatar
0
#17 Roxy_Rafa (03.03.2018, 19:44)
Gibt es da auch ein Foto des Tages?
Avatar
6
#18 Mausoline (03.03.2018, 19:50)
Ja Kindchen, da musst du mal schauen.
Ich kenn mich da nicht aus, vielleicht in 10-15 Jahren ... oder so.
Avatar
4
#19 BayernBiker63 (03.03.2018, 20:00)
Zusammenfassung.
Werbung+Ebike+Arroganz (#15) = Entliken!
Avatar
3
#20 Roxy_Rafa (03.03.2018, 21:10)
@Mausoline ernsthaft, ich habe geschaut und es dort nicht gefunden. Wo dort...? Ich wusste bisher auch nicht, dass es da noch ein extra Forum gibt, denn für mich ist MOUNTAINbike jedes Bike, das pedalbetrieben im Gelände fährt. Egal ob Stahlbike, Starrbike, Hardtail, behindertenfreundliches Dreirad, Downhiller oder E.
Hauptsache die Person hat Spaß dabei und RESPEKTIERT andere.

Und E hat nichts mit Alter zu tun - ich bin auch keine 70 Es ist einfach eine neue Art des (Mountain)bikens - ich mache es auch nicht ausschließlich - aber jedem das Seine.

Und apropos RESPEKT - das ist wohl etwas, das hier ganz offensichtlich viele nicht kennen.

Das macht mich wirklich traurig. Für Euch...

Ich habe noch nie so viel Gehate, Missgunst und Neid erlebt wie in diesem Forum.

Ich bin hin und wieder auch in englischen Foren unterwegs und dort herrscht ein komplett anderer Umgangston, ein Miteinander. Kommt daher nicht auch das Wort Community...?

Vielleicht hat _Olli recht und es ist typisch deutsch.

@bayernbiker63 Arroganz wirfst Du mir vor, der selbst intolerant gegen E-Bikes ist und vielleicht Sarkasmus nicht versteht....?
So unnötig persönlich zu werden zeugt von wahrer Größe ( <- Ironie)
Avatar
1
#21 arise (03.03.2018, 21:25)
Werbung ? Für was ? Redhaed...mmmmh für ne Pornoseite ?

Ja das alles ist sehr schlimm wenn man anderer Meinung ist und deshalb verbal oder anderst angegriffen wird. Es gab mal bessere (Zivilisiertere) Zeiten...
Avatar
3
#22 Pixelsign (03.03.2018, 22:00)
@Roxy_Rafa Kleiner Tipp: Bloß nicht diesen Schwachsinn persönlich nehmen, der hier gepostet wird. Das ist im Foto-Bereich besonders ausgeprägt und kann getrost ignoriert werden. Es gibt im Leben besseres zu tun, als sich vor Usern mit dissozialer Persönlichkeitsstörung rechtfertigen zu müssen -> Biken und coole Bilder machen z. B. .
Avatar
1
#23 arise (03.03.2018, 22:08)
glaube soziale Inkompetenz triffts besser wie Dissoziale Persönlichkeitsstörung.....man stellt ja keine Ferndiagnosen aufgrund von Kommentaren die meist nicht ernst oder scherzhaft daher kommen. Aber ja BBB ist immer gut.....Bike,Bilder,Bier natürlich ;-D
Avatar
0
#24 NiklasR (03.03.2018, 22:11)
@Roxy_Rafa , nimm es nicht so persönlich.. du scheinst dich mit der Problematik vielleicht noch nicht in dem Maße auseinandergesetzt zu haben wie einige der hier kommentierenden dies wohl getan haben.. sonst wäre dir weder das e-"MTB"-Forum unbekannt, noch das Fettnäpchen in das du getreten bist. Für mich persönlich ist klar, ein Gerät mit einem Motor ist eben ein motorisiertes Fahrzeug und kann schon rein der Definition nach kein Fahrrad sein. Dies hat nichts mit fehlender Toleranz zu tun, das versichere ich dir.. Doch einem Mopped nen Satz Hilfskurbeln zu montieren, zu versuchen es in Fahrradkeidung zu stopfen und es anschließend "bei uns" ins labile Nest zu schupsen und auf eine Weise zu vermarkten wie dies momentan der Fall ist.. das geht absolut garnicht. Ist rein strategisch aus der wirtschaftlichen Sicht natürlich top und sicherlich bewusst so platziert.. Und "wir" fangen an uns die Augen gegenseitig auszuhacken.. Dabei kann man doch miteinander reden und eine sinnvolle Aufklärung beginnen.. Man sollte anfangen Dinge zu hintefragen, dringend! Nur ein Auszug meiner persönlichen Meinung...
Avatar
2
#25 Roxy_Rafa (03.03.2018, 22:20)
Hi @NiklasR und @Pixelsign -
Ich nehme es gar nicht persönlich - außer das mit der Arroganz - denn das ist ganz klar persönlich gemeint Aber da stehe ich drüber, denn ein arroganter Mensch hätte nicht geantwortet.

Aber ich finde es sehr schade, wie viele Leute gegen E sind, denn ein Pedelec hat nichts mit einem Moped zu tun!

Ich habe seit 5 Jahren E‘s im Verleih. Und erlebe, wie sehr es Menschen ZUSAMMENführt.

Viel mehr Menschen trauen sich nun, mit Freunden zu fahren.
Hinzu kommt: Meine Guides und ich, wir fahren es oft, um unseren Gästen noch mehr Service zu bieten. Denn man kann:
-dank E schneller aus dem Funkloch bei Pannen/Verletzungen
-man kann mehr Fotos machen
-man kann mit einem Gast tauschen, der evtl nicht mehr kann
-man kann beim Abfahren von Touren mehrere am Tag lernen.
-man kann bei heterogenen Gruppen viel besser vor und zurück fahren.
- man ist schneller vor Ort bei Pannen.
Etc etc etc

Es gibt so viele Vorteile von E.

Und eine Auspuff haben die Dinger auch nicht
Avatar
0
#26 lucie (03.03.2018, 22:47)
@schulte69 no comment
Tut mir jetzt leid für Dich.
Avatar
1
#27 Roxy_Rafa (03.03.2018, 23:43)
@Falco
Doch das ist eines meiner Räder und es macht sauviel Spaß. Vor allem zum Trailhunten eine super Sache so ein Hybrid
Ich war ein des Costa Blanca um dort neue Touren zu suchen für - Vorsicht Werbung - mein Enduro Camp dort im Januar.
Avatar
1
#28 Falco (03.03.2018, 23:57)
Hätte ich nicht erwartet dass du die mit dahin nimmst.

Wegen dem E-Bike Thema allgemein, ohne das jetzt anreißen zu wollen, aber es geht nicht um die Positiven Dinge die man aktiv steuern kann durch Betreuung und Aufklärung. Sondern um die Dinge die schief laufen können und nicht gesteuert werden können.
Also gegen betreute E-Biker hat keiner was, es geht um die schwarzen Schafe. Ich glaube das Kernproblem ist das ein einzelner E-Biker mit der erhöhten Unfallgefahr, mit der erhöhten Kraft und mit der erhöhten Ausdauer viel mehr Schaden anrichten kann als ein MTBler ohne Motor.
Ich sehe es immer so, jeder von dir betreuter E-Biker ist im Regelfall eine Imagerisiko weniger. Doch solange es MTBler gibt die auf Dinge wie die DIMB Interessen pfeifen, solange kann es auch E-Biker geben die mit der gleichen Einstellung unser Hobby noch mehr gefährden als bisher schon.
Vielleicht ist egoistisches verhalten auch typisch deutsch, doch falls du dass noch nicht so erlebt es, es gibt viel zu viele davon die sich nicht aufklären lassen und auf kosten anderen Unfug treiben.

Und solange die Mehrheit keine Lösung dafür sieht ist der leichteste Ausweg die ganze E-Bike Entwicklung zu boykottieren.

Vermutlich wirst du mit den schwarzen Schafen vor dennen alle Angst haben Beruflich auch fast nie in Kontakt kommen. Denn der Typ Mensch der sich nicht belehren lässt, der bucht auch keine MTB Kurse.
Das ist sogar umso schlimmer da du mit deinen Angeboten im Schlimmsten Fall so nur auf Leute Einfluss nehmen kannst die auf Grund ihrer Belehrbaren Art ohnehin kein relevantes Risiko für unser Hobby darstellen können.

Schon alleine die Hemmschwelle sich in einem Verein wie die DIMB oder ähnlich eintragen zu lassen um den Leuten mehr Einfluss zu geben finde ich krass. Zu viele denken nur an sich und viel zu Kurzfristig und stehen auch zu dieser egoistischen kurzsichtigen Denkweise um das Thema abzuwimmeln.

Ganz ehrlich? Deswegen sehe ich das Thema genau so kritisch und kann in der Gesammtheit des Umfanges nicht einfach so durch Vorteile in einem Anwendungsfall aufgewogen werden.
Avatar
1
#29 arise (04.03.2018, 05:29)
Alles neue hat seine Vor hnd Nachteile....Alleine schon wenn man sich die Batterieherstellung anschaut.....gerade die Kobaltgewinnung ist ein riesiges Umweltproblem in Asien und Afrika geschweige die Arbeitsverhältnisse, Kinderarbeit usw usw usw....

Aber ja....was man nicht alles macht um die Wirtschaft am laufen zh halten. ...zb in die USA oder Australien zu fliegen um zu biken.
Avatar
2
#30 Roxy_Rafa (04.03.2018, 09:18)
@falco und @arise
Danke für den konstruktiven Austausch

Ja, Falco, du hast recht, ich bekomme von den sog. schwarzen elektrifizierten Schafen wenig mit. Bei mir ermöglicht E vielen Leuten den Einstieg in den Sport und bereichert unseren Guide-Alltag.

Ich gebe ja nicht nur Kurse, hauptsächlich biete ich geführte Touren auf Mallorca (Werbung hin oder her: Mallorca ist übrigens eine GENIALE INSEL ZUM BIKEN - und auch auf diesen Touren und im Verleih habe ich in den 5 Jahren bisher 2 Fälle von schwarzen Schafen gehabt, es waren ca 70 jährige Bergvölkler. Diese hätten auch ohne E Probleme gemacht - weil so wie Du erwähnst - Falco - sie egoistisch und ohne Rücksicht auf Verluste jede Gruppe gestört und sich in keinster Weise um nachhaltige Fahrtechnik (keine Spuren hinterlassen, nur kontrolliert fahren, etc) gekümmert haben.

Viel kritischer sehe ich jedoch, und das erlebe ich täglich, dass so viele Biker andere maßregeln und von oben herab behandeln (in dem Ton von @BayernBiker63 ), weil ein Biker, der keine LEISTUNG erbringt in ihren Augen kein echter Biker ist. Und genau DIESE Menschen sind die unbelehrbaren, weil sie konditionell oft topfit sind, sich jedoch um moderne Fahrtechnik keinen Deut scheren und meterlange Bremsspuren ziehen, auf dem Trail andere überholen, einschüchtern etc. Dazu gehören auch die scheinbar Millionen (Pseudo)Racer, die auf Naturtrails (zB mit Strava) um Bestzeiten fahren und alles kaputt machen.

Und von diesen gibt es viel viel mehr, als ein paar E-Biker, die wohin kommen, wohin sie „nicht gehören“.

@arise: das Thema Wirtschaft ist wieder ein ganz anderes. Wenn wir das diskutieren wollen, dann müsste man nicht bei E ansetzen, sondern diskutieren, ob jährlich neuen Modelle nötig sind. Ob zig neue Gabeln, etc etc etc nötig sind. Und jedes Jahr neue Kleidung - die übrigens außer bei wenigen Marken auch aus Kinderarbeit kommt etc.
Avatar
0
#31 Falco (04.03.2018, 09:54)
Und jetzt gebe der Nutzergruppe die du als viel kritischer siehst ein E-Bike.
Das was dann mit den Wegen passiert ist dann bald schon auf level eines Motorades.

Solange diese Art von Rücksichtslosen Menschen E-Bikes ablehen ist die Welt noch in Ordnung, aber lass den Tag mal kommen wo auch die auf den Geschmack kommen...
Gibt sogar schon Videos davon wo unlimitierte E-Bikes die Wege über ihre Limits bringen. Das sieht dann wirklich wie Motocross aus. Und diese Extreme ziehen genau die Leute aus solchen Nutzergruppen an.

Daher bin ich Unterstützer der Anti E-Bike Bewegung. Es soll das Hilfsmittel für alte und schwache Leute bleiben und keine Leichtbau Elektromotocross Maschiene mit freifahrtschein für den Wanderwegbetrieb werden.

Denn wo geht das hin? Irgend wann wird die Frage kommen, darf ein Leichtbau Elektromotocross Maschiene mit Pedalen auf gemeinsam genutze Pfade oder muss man es als Motorad klassifizieren? Und das wäre dann echt fieß die alten Leute aus dem Wald zu verbannen, aber die einzige Lösung diese Wege vor noch stärkere E-Bikes zu schützen.

Könnte wetten das es da draußen sogar schon viel Rücksichtslose E-Bike Racer gibt die auf schmalen Pässen bergauf im Elektromodus die langsam hoch Pedalierenden Biker mit der Doppelten Geschwindigkeit vorbeirauschend fast von der Klippe schubsen um sich vorbei zu drängeln.
Avatar
1
#32 f_t_l (04.03.2018, 09:59)
Dieses FdT/FdW ist ein schönes Beispiel für Guerilla-Marketing (*)


(*) Guerilla-Marketing ist ein Marketingansatz, der auf unkonventionellen Methoden beruht und den Konsumenten überrascht. Durch die damit einhergehende Aufmerksamkeit ist Guerilla-Marketing besonders effizient, zumal der Mitteleinsatz, verglichen mit teuren klassischen Werbekampagnen, gewöhnlich eher niedrig ausfällt.
Avatar
0
#33 Roxy_Rafa (04.03.2018, 10:10)
@Falco zum Glück sind diese Menschen zu eitel um Spaß zu haben
Scherz beiseite - ich verstehe Deinen Punkt.
Ich jedoch habe mich dafür entschieden einigen dieser „Exemplare“ lieber die Natur näher zu bringen und sie dadurch von solchen Schandtaten abzuhalten.

@f_t_l Ist doch super, wenn Du jetzt für deinen Nächsten BWL Kurs ein gutes Beispiel hast



Avatar
0
#34 Martina H. (04.03.2018, 11:28)
<<@f_t_l Ist doch super, wenn Du jetzt für deinen Nächsten BWL Kurs ein gutes Beispiel hast >>

Klar, wär ja dann noch ein schöner Erfolg fürs GM

Zum Thema Werbung: Wenn dieses hier gestattet ist (und auf die Art platzieren ja einige hier, nicht nur @Roxy_Rafa ), warum werden dann Beitrage von Usern die auf ihren Bikemarkt verweisen kommentarlos gelöscht? Gleiches Recht für Alle? Oder sind da (wieder mal) einige Gleicher?

Avatar
0
#35 LB Jörg (04.03.2018, 11:43)
Was heißt gestattet, dachte die Bilder werden sogar ausgewählt :ka:

G.
Avatar
0
#36 Falco (04.03.2018, 12:03)
Ich bin mir nicht sicher ob ich hier bereits auf einen Trollbeitrag Antworte. Aber vielleicht wurde folgendes wirklich nicht betrachtet: „Es geht immer um die Art und Weise“
Wenn du ein schönes aufgebautes Bild vom Bike-Einsatz hast, welches erst kürzlich aufgezeichnet wurde, dann hat sicher keiner was dagegen wenn als eine von vielen Zeilen Bildbeschreibung ohne Link drin steht „Auch zu haben in meinem Bikemarkt“
Das ist zumindest meine Meinung dazu.

Wenn du ein schönes Bild nach dem anderen veröffentlichst wird sich daran keiner stören.
Nur wenn alte Aufnahmen mehrfach wiederverwendet werden oder mit Links genervt wird, oder die Bilder garnichts taugen, dann verlässt man die Grauzone eindeutig.

Ob man passive Werbung oder Produktplatzierung zum Foto des Tages wählt, das entscheidet ihr durch eure tägliche Stimme oder durch weglassen eure Stimmen für andere Beiträge.

Solange die Stimmenbeteiligung unter 100 Stimmen pro Bild liegt ist eine Wahl völlig aussagelos. Vielleicht ist das sogar der Hauptgrund für die sich gegenseitig auschließende Kritik an dem Format den Nutzer wählen zu lassen.
Avatar
1
#37 lucie (04.03.2018, 15:07)
O.T.: Komisch ist nur, dass das IBC im Bikemarkt inzwischen regelrecht zur Verlinkung z.B. in Fratzenbuch auffordert und versprechen einem dann eine hübsche Hervorhebung Deiner BM-Anzeige.
Hier wird der User ja bewußt und kostenlos (ja ok, es gibt ja eine Aufhübschung Deiner Anzeige) als Werbeträger für IBC-News auf anderen SM-Plattformen genutzt. Auch irgendwie Guerilla-Marketing.
Zur Löschung von Beiträgen: wenn man mal einen Beitrag in einem Thread schreibt und einen Link zum Artikel im Text platziert, wird dieser in den meisten Fällen gelöscht. Ist doch aber wie mit den Foddos - ich muss ja den Link nicht anklicken, genauso wie ich ein Foto nicht "liken" muss. Warum also die Unterschiede?
Avatar
1
#38 NiklasR (04.03.2018, 16:52)
Hi @Roxy_Rafa !
Ohoh.. wo soll ich da anfangen..
Gut dass du's nicht persönlich nimmst, also raus damit.. ! Meine Meinung:
Sehr wohl hat ein Pedelec etwas mit einem Moped zu tun, nein, es hat nicht damit zu tun, es ist eines.. Ja, ich weiß, man kann sich darauf auch anstrengen und keine Frage, Spaß kann es sicherlich auch machen.. aber das trifft doch beispielsweise für die meisten auch auf einen Besuch auf der Cartbahn oder Motorcrossstrecke zu. Von der Herstellung von Akkus und Motoren mal abgesehen, ist der entscheidende Faktor eben der, dass dein ebike sehr wohl einen Auspuff besitzt, auch wenn du diesen nicht bei dir trägst und der meist "schmutzigen Erzeugung" nicht beiwohnst. Da sollte man doch so ehrlich zu sich selsbt sein und diese 2 Meter auch noch geradeaus denken, auch wenn einem durch die Erscheinung und Art der Vermarktung eben etwas anderes suggeriert wird. Und ja, ganz ehrlich, auch wenn ihr im Verleih/Guiding nicht oben in dieser Kette steht, so tragt ihr doch einen wichtigen Teil dazu bei. Eben auch an genau dieser von dir angesprochenen Stelle, dass nun Menschen dazu kommen die dies sonst nicht tun würden, Doch wozu kommen sie, was würden sie nicht tun?-Fahrrad fahren nämlich.. und das tun sie dann ja auch nicht. Auch würden sie sich vermutlich aus eigener Kraft nicht an die Orte bewegen die sie nun mit dem motorisierten Gerät erreichen. Die Werbung bringt diese Menschen erst auf den Gedanken und weckt das Verlangen danach sich einer dadurch immer größeren Welle anzuschließen. Wenn nicht jetzt schon, dann wird dies sicherlich bald im Rahmen von der Firmenveranstaltung bis zum Pauschalurlaub normal werden. Es birgt so viele und große Risiken und Nachteile davor die Augen zu verschließen und sich am boomenden Markt zu erfreuen, auch wenn der Gesetzgeber und die Industrie uns dieses schwere Ei in unser labiles Nest gelegt haben und die Versuchung sich seinen Teil des Kuchens abzuschneiden groß ist. Es ist also nicht allein die Ökobilanz um die ich mich da sorge, es sind Massen an Menschen denen teils jeglicher Bezug zu dem eigentlichen MTB-Sport und dessen Umfeld fehlt, die sich zugleich jedoch damit identifizieren oder auch sämtliche Probleme wie Duldung und Grauzonen für selbstverständlich erachten.. und sei es aus Unwissenheit, die bei den von mir schon erwähnten Szenarien sicher nicht weniger wird. Und dann wird da in "der Szene" über die Jungs mit Schüppe geschimpft und sich zugleich dazu verabredet möglichst viele Trails rauf und runter zu fahren. Öko- und Biobiker wie es so schön heißt.. "die können sich einfach kein richtiges Auto leisten und blockieren die linke Spur". Solche Sprüche sind leider keine Seltenheit. Spätestens da sollte einem nochmals klar werden dass es einfach um zwei verschiedene Dinge geht. Ein Motorisiertes Fahrzeug was sich eMTB nennt, hat auf den Trails nichts verloren. Ich sehe keinerlei Daseinsberechtigung für diese Art von "Sportgerät", da müsste ein eigener Rahmen her in dem diese Aktivität ausgeübt wird. Wie es bei anderen Motorsportveranstaltungen eben auch der Fall ist. Pedelecs an sich finde ich übrigens eine sehr gute Sache, richtig eingesetzt ist es eine Erleichterung für jede Großstadt, als Ersatz zum Auto könnte es ein effizientes Mittel zur Optimierung des Individualverkehrs darstellen. Doch leider geht es ja schon damit los, dass ebikes in erster Linie als das "bessere Fahrrad" vermarktet werden und als Ablöse für die "herkömmlichen Fahrräder" stehen, niemand traut sich offensiv daran es als Alternative zu einem Auto anzupreisen. Es muss halt überall das Maximum ausgeschlachtet werden, was es auch kostet..

Da kannst du noch so sehr die Trommel für rühren.. Ich freue mich für dich dass du etwas gefunden hast was dir Spaß macht.. doch zugleich hoffe ich auf das einkehrende Bewusstsein und die Differenzierung darüber dass es ein anderer "Sport" ist und somit auch in dieses Licht gerückt und dort behandelt werden muss. Pachtet doch ein Gelände, umzäunt es, buddelt mal selbst ein paar Trails und nennt es eMTB-Farm, von mir aus...

Deine Argumente sprechen in meinen Augen nahezu alle dagegen und nicht dafür.
Setzt die Menschen einfach in nen Jeep, fahrt sie erst auf den Berg und dann an den Strand, geht doch auch.. kannst noch schneller mehr Umsatz generieren und vorallem mehr transportieren, Kameraausrüstung, Verpflegung, Bespaßung, Wickeltisch, -vielleicht nen Animateur, ... schneller fahren und jeden mitnehmen... Oder warte, es gibt doch auch Hubschrauber..
Merkste selbst ne?

Ich höre nur: -höher, schneller, weiter, ... und merke: -nichts verstanden!

Und von welchem Einstieg redest du da, meinst du jemand der sich im Urlaub auf ein eMTB setzt weil er gesagt bekommt wie toll das gegenüber dem anstrengenden Retrorad ist, man sowas jetzt mal gemacht haben muss und so toll der Natur nahe kommt.. meinst du so jemand kauft sich danach dann ein Fahrrad? So ist es doch mehr ne Werbeveranstaltung für ein weiteres Konsumgut. Tut mir leid, da hab ich kein Verständnis für und das hat für mich nichts mit Intoleranz zu tun. Den Vorwurf zieh ich mir nicht an!
Du sprichst selbst gegen dich bzw. das eMTB und bildest damit ein gutes Negativbeispiel, entschuldige, aber so sehe ich das.

Viele Grüße

Avatar
0
#39 lucie (04.03.2018, 16:58)
@NiklasR Dem ist nichts hinzuzufügen.
Avatar
0
#40 NiklasR (04.03.2018, 17:03)
@lucie , doch, iwie hatte ich vergessen den letzten Absatz hinzuzufügen.
Avatar
1
#41 Roxy_Rafa (04.03.2018, 17:09)
Hi @NiklasR
Ich verstehe Dich und bedanke mich für deine „ausführlichen Ausführungen“, auch wenn ich nicht 100% daccord bin

Ich gebe Dir in Einigem Recht - vor allem die Ökobilanz im Ggs zu einem herkömmlichen Fahrrad ist sicherlich eine Farce bzw ein „gutes Marketing“.

Ich möchte Dir in Deiner Ansicht von mir widersprechen, DENN, um „höher, schneller, weiter“ geht es mir nicht. Natürlich ist es ein Vorteil von E, wobei Du vollkommen recht hast, denn dies ist auch in einem Dir beschriebenen Szenario eine der Gefahren.

Ich sehe eben nur, dass es Leute, die zB durch Krankheit nicht (mehr) Biken könnten (Stent, Betablocker, Knie, etc), nun wieder mit Spaß Biken. Und dass es für viele daher eine „einstiegsdroge“ ist, um zB abzunehmen und danach ein bike ohne Unterstützung zu fahren. JA!! Das passiert schon oft erlebt!

Für mich ist E keinesfalls eine Alternative zum „Bio“ bike. Sondern ein Zusatz. Und selbstverständlich- da sind wir wieder bei RESPEKT - fahre ich damit nicht Vollgas einen Trail hoch, wenn ich weiß, dass da jemand kommen kann - zumindest keinen Trail, den ich nicht sonst auch ohne e fahren würde. Und wenn, dann ist mir bewusst, dass der „Bio“ Biker Vorrang hat.

Ich kenne tatsächlich Guides, die mit eine Enduro Maschine (= „echtes“ Moped) Trails erkunden. Und da ist das E mit Sicherheit besser - auch in der Ökobilanz.

Ich denke, dass man als Verleiher sehr wohl auch Bewusstsein schaffen kann, ohne etwas zu boykottieren.

Denn viele deiner genannten Gefahren könnte man mMn vermeiden, wenn man TN aufklärt und Technik-Schulungen hinsichtlich der Nutzung gibt, um Bewusstsein zu schaffen.

Worauf ich hinaus will - der Trend ist unaufhaltbar. Wir können ihn nicht verhindern. Nur das Beste draus machen.

Ein Gelände habe ich übrigens in der Tat gemietet, ich habe dort einen MTB Skills Parcours gebaut und schule tatsächlich das nachhaltige Biken mit dem mtb. Mit und ohne E
Avatar
3
#42 _Olli (04.03.2018, 17:35)
wieso muss man sich eigentlich als biketouren anbieter dafür rechtfertigen das man auch E-bikes in sein fuhrpark mit auf nimmt?

obwohl jedem der sein kopf mal anstrengt, klar sein sollte das es in erster linie ums wirtschaftliche ueberleben geht. scheint wie immer hier im forum zu viel verlagt zu sein.

was kann @Roxy_Rafa dafür wenn es da draußen Idioten gibt auf E-bikes?
Avatar
0
#43 robbi_n (04.03.2018, 17:46)
Gut das ich heut biken war.

Avatar
0
#44 Pixelsign (04.03.2018, 21:22)
@NiklasR Gott sei Dank tickt die Welt nicht nach deiner Pfeife. Sonst würden wir womöglich noch in der Steinzeit leben. Wenn du jetzt schon bei E-Bikes die Ökokeule auspackst, dann zieh dich schon mal warm an, wenn der Verbrennungsmotor dem Elektoantrieb weicht. Bei der Gelegenheit kannst du auch gleich noch dein Smartphone, Fernseher, PC, Kühlschrank, Waschmaschine und all die anderen Elektrogeräte, die deinen Alltag so angenehm machen, einmotten. Denn die verbraten wesentlich mehr Strom als ein E-Bike Akku und beinhalten noch ganz andere Werkstoffe und Substanzen. Bei der Gelegenheit: Bist du eigentlich Veganer? Falls nicht, informier dich mal welche Umweltbelastungen der Konsum von Fleisch bzw. tierischen Produkten nach sich zieht.

Es ist schon erstaunlich mit welcher Überzeugung du hier realitätsfremde und in lächerlichen Relationen zueinander stehende Thesen von dir gibst. Mein Favorit ist aber immernoch der hier: "Ich sehe keinerlei Daseinsberechtigung für diese Art von "Sportgerät", da müsste ein eigener Rahmen her in dem diese Aktivität ausgeübt wird." Sry aber das tut echt weh.
Avatar
1
#45 DHFoes (04.03.2018, 21:41)
Was mein lkw so rauslässt aber keiner will auf sein Lieblings essen verzichten.

Ach sinnlose Diskussion
Avatar
0
#46 Pure_Power (04.03.2018, 21:46)
tl;dr

#immerzweimalmehrwiedu
Avatar
2
#47 arise (04.03.2018, 21:48)
Ganz geschweige von den Herbeziden und anderen Mitteln die in der Obst und Gemüse Anbau so rausgehauen wird ...Solangsam wird's eng für Vollverweigerer. Aber egal Hauptsache die Städtler atmen "saubere" Luft während sie sich mit jedem Bissen Essen vergiften. Aber schon erschreckend wie hier mit zweierlei Maß gemessen wird...die eine wird angemacht weil sie angeblich Werbung für ihre Firma macht und der andere gehuldigt der seine Gabel hier Monatelang vermarktet.Wer schon mal E-Bike gefahren ist weiß wie geil das sein kann....Vorallem wenn man als Familienvater keine Zeit zum trainieren aber doch mal mit den alten Jungs spielen will. Außerdem kann man ja auch die eigene hergestellte Solarenergie da einspeißen.....da werden sogar die alten Nachtspeicheröfen interessant.
Avatar
0
#48 Mausoline (04.03.2018, 22:43)
"...Vorallem wenn man als Familienvater keine Zeit zum trainieren aber doch mal mit den alten Jungs spielen will."

Vielleicht muss ichs mir jetzt doch nochmal überlegen mit der E-Unterstützung, damit ich als alte Frau den Jungs wieder hinterher komm
und nen E-Kurs machen kann ich dann auch und ich weiß auch schon wo ...
natürlich bei Roxybike tata tata
Avatar
1
#49 DHFoes (04.03.2018, 23:01)
Ich glaube roxy lächelt hier nur drüber und erfreut sich an dem Geld was die Leute bei ihr lassen um e Bike zu fahren zu können und ich glaube noch mehr das es nicht mal wenige sein dürften wenn man sich mal in den Innenstädten umschaut wer alles so mit Motor unterwegs ist.das ist unsere Zukunft ob ihr wollt oder nicht.und wie oben schon geschrieben wurde. Wer über Akku und ökologisch... Redet der sollte sich mal im eigenen Umfeld umschauen(allein mit was er hier schreibt)
Ich schmeiß mal noch Plastik mit in den Raum
Avatar
0
#50 imfluss (04.03.2018, 23:49)
*popcorn raushol*
Avatar
2
#51 lucie (05.03.2018, 08:11)
@DHFoes Die Diskussion darüber ist ja wirklich überflüssig. Da gebe ich Dir Recht. Dennoch sollte sich jeder mal ein wenig an die eigene Nase fassen und überlegen (ich nehme mich nicht davon aus!), ob man eben jeden neuen Trend mitmachen muss oder lieber mal den schon produzierten Sondermüll, den wir alle schon nutzen, auch mal etwas länger nutzen, es sei denn z.B. der Kühlschrank geht mal kaputt, oder das Bike . So muss nicht noch mehr Sondermüll produziert werden und der Konsument kann dadurch den Markt auch irgendwie durch sein Kaufverhalten mitbestimmen. Wieviele sind denn z.B. auf das Dieselmärchen reingefallen, obwohl bekannt ist, dass die älteren Diesel- und Benzinschleudern einen geringeren Verbrauch und damit wohl auch geringere Abgasmengen produzieren (gab da mal einen netten Vergleich von einem Golf 2 und einem Golf 5) . Das ist eben das Ergebnis von "höher, schneller, weiter, schwerer", Gewinnoptimierung sowie Befriedigung der Kundenwünsche und es hängen sicher noch tausende andere zu berücksichtigende Faktoren dran, die wir alle nicht mehr überschauen - schafft ja nicht einmal unsere geschäftsführende Regierung. Jetzt kommt eben das E-Bike-Märchen. Ich nehme mir jetzt auch 'ne Tüte Popcorn und warte, wer hier in diesem Märchen von wem gefressen wird. Bin gespannt. Mmfff, mmfff...
Avatar
3
#52 Mitglied (05.03.2018, 14:52)
tl, dnr, alles.
Was ein Wind schon wieder.
Avatar
0
#53 arise (05.03.2018, 15:16)
https://youtu.be/myXi1KMyClc

solange wir in einer Plutokratie leben macht Raute so weiter.....Mal den Feinstaub eines Schiffes mit nem PKW vergleichen.
Beste Werbung hier seit langem.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Roxy_Rafa
01.03.2018, 14:00
?
3041
34
Foto der Woche 03.03.2018
Foto der Woche (Vorschläge)

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden