Braaapppp: Die Trockenheit verwandelt den Trail ins Tal nach Venosc in eine einzige Staubwolke
Mehr Fotos im Album "RockShox Lyrik 2016 - Test":
Die Ausfallenden sind wesentlich voluminöser Dimensioniert als bei der Pike und mit den neuen, Torque Cap genannten, Endkappen verfügbar
Neu: graue Token für die Solo Air (links) und rote Token für die Dual Position Air (rechts)
Auch die großen Staubdichtungen am Casting kommen neuerdings von SKF und sollen zur Dichtigkeit und dem Ansprechverhalten beitragen
Die Charger Kartusche ist früher doppelt gedichtet worden, wodurch die Reibung erhöht wurde
Braaapppp: Die Trockenheit verwandelt den Trail ins Tal nach Venosc in eine einzige Staubwolke
Im Bike-Park macht sich die hohe Steifigkeit der Gabel bemerkbar
Wenn es ruppiger wird, gibt die Lyrik bereitwillig ihren Federweg frei ohne durchzurauschen
Obwohl wir vornehmlich Lift gefahren sind haben wir doch einige steile Rampen mit der Lyrik erklimmen können
Aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet könnte man fast vergessen, wie sehr sich der Wintersport in diese grandiose Landschaft hineingefressen hat
Im Bike-Park von Les Deux Alpes haben unzählige Kompressionen aber noch viel mehr Bremswellen auf die Lyrik gewartet

Braaapppp: Die Trockenheit verwandelt den Trail ins Tal nach Venosc in eine einzige Staubwolke im Album RockShox Lyrik 2016 - Test

Foto von Sven Martin
Avatar
0
#1 DHFoes (14.07.2015, 14:35)
Wäre der linke Fuß noch aufm Pedal wäre das Bild noch geiler.
Avatar
0
#2 Tobias (14.07.2015, 15:00)
da haste Recht aber es war so schon wie Schmierseife... wie wenn man durch Mehl fährt
Avatar
0
#3 Thomas TEAM (14.07.2015, 15:17)
★★★★★

Gelöschter Kommentar

Avatar
1
#5 Speziazlizt (14.07.2015, 21:42)
Ist dass die Wyn Masters Kurve @Tobias?
Avatar
1
#6 FeliXtreme (15.07.2015, 00:25)
Wann gibts diverse Mtb-news Klamotten (Chersy...) zu vernünftigen Preisen im shop?
Avatar
0
#7 IBC_Redaktion (15.07.2015, 08:01)
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 15.07.2015 als Foto des Tages ausgewählt!
Avatar
1
#8 Tobias (15.07.2015, 08:16)
@Speziazlizt Das ist sie... ich muss zugeben, bei ihm hat es etwas mehr geknallt
Avatar
1
#9 Speedskater (15.07.2015, 09:27)
Schon wieder so ein Hinterradblockierbremser Bild, Dafür gibt's kein Sternchen.
Avatar
3
#10 Mitglied (15.07.2015, 09:49)
Heul doch!
Geiles Bild!
Avatar
1
#11 haekel72 (15.07.2015, 10:35)
Staub und Blockierendes HR - Nicht mein BDW! Aber coole Gegend!
Avatar
0
#12 Tobias (15.07.2015, 11:05)
das Rad blockiert doch gar nicht - das sieht nur wegen der kurzen Belichtungszeit so aus!
Avatar
1
#13 ChrisXL (15.07.2015, 13:34)
@Speedskater und @haekel72: Ist doch eh künstlich angelegtes Zeug (danach sieht es wenigstens schwer aus) - dann isses egal und sie sollen schrubben, was das Zeug hält und soviel sie wollen (ist doch im Liftpreis inbegriffen, oder?). Vs. Naturtrails und DIMB-TrailRules (http://www.dimb.de/aktivitaeten/open-trails/trail-rules).
Avatar
1
#14 DHFoes (15.07.2015, 13:54)
Wenn es euch mal passiert das ein Hinterrad blockiert, was ja jeden schon passiert ist der richtig MTB fährt(wenn nicht auch kein Biker),....es kann ja mal passieren.steigst du dann sofort ab, bittest Mutter Natur um Verzeihung und beseitigt sofort diese Spur???
Kann ich mir schwer vorstellen.
Und da Tobias ja schreibt das es nicht blockiert hat, es nur so aussieht durch die Belichtungszeit... Tja blöd gelaufen für unsern Öko/Biobauern würde ich sagen also liken ni vergessen da du ja falsch lagst und dies dein Grund war es nicht zu tun
Avatar
2
#15 DHFoes (15.07.2015, 13:59)
Und meinst du das sowas hier besser ist????
http://m.fotos.mtb-news.de/p/1712527?page=3
Oder verwendet ihr keine Schmierstoffe am Rad?
Avatar
2
#16 Biost0ne (15.07.2015, 14:02)
Boar Ich Liebe es wenn leute sich beschweren und es bei eigenen fotos nicht besser machen
Avatar
0
#17 Speedskater (15.07.2015, 15:16)
Solange die Hinterradblockierbremser und Wegdabrüller sich in den Bikeparks austoben und die naturbelassenen Trails verschonen finde ich das OK.
Rücksicht auf Wanderer sollte ebenfalls für jeden Biker selbstverständlich sein.
Aber leider regen solche Bilder zur Nachahmung an und das Ergebnis könnt ihr hier nachlesen:

http://www.mtb-news.de/forum/t/nachrichten-fuer-mountainbiker-im-taunus.452286/page-49
Avatar
2
#18 Tobias (15.07.2015, 15:30)
Du vermixt da echt ein paar Sachen die einfach nicht zusammen gehören.

1. Dieses Bild ist genau für diese Kurve so geschossen worden, eben weil der Staub 10 cm tief verteilt war. Überall.

2. Ich möchte mich von dem Unfug mit dem "Wegdabrüllen" distanzieren. Habe ich noch nie gemacht und wird es von mir auch nicht geben. Siehst du andere Leute auf dem Bild oder wie kommst du zu der unsinnigen Verbindung?

3. Das ist eine angelegte Bike-Park-Strecke.

4. Wer sowas auf einem natürlichen Trail probiert wird merken, dass es nicht klappt...

Und sein Bike im Bergbach reinigen ist von der Naturschädigung wirklich ne ganz andere Hausnummer. Die Öle und anderen Schmierstoffe die da eingetragen werden können flussabwärts ein regelrechtes Waldsterben auslösen!
Avatar
0
#19 DHFoes (15.07.2015, 16:03)
Ein Tropfen Öl verseucht ca 1000 Liter Wasser
Avatar
0
#20 Speedskater (15.07.2015, 16:22)
Wenn wir es genau nehmen würden, dürften wir mit den Bikes überhaupt nicht in der Natur fahren.

Was machst Du wenn Du mit dem Bike unterwegs bist und es beginnt zu Regnen?
Dann bleibt das Öl natürlich am Bike oder verteilt es sich dann vielleicht auch in der Natur?
Fährst Du Auto? Das solltest Du dann auch besser stehen lassen.

Wenn du nach 5 Tagen Alpencross durch Regen und Matsch gefahren bist, hast Du den Schmierdreck eh schon längst in der Umwelt verteilt.

Wenn ihr in den Verlinkten Fred mal reingeschaut hättet, wüsstet ihr worum es geht.
Diese Bilder regen andere an das gleiche auf naturbelassenen Trails zu machen und das Resultat könnt ihr hier nachlesen.
http://www.mtb-news.de/forum/t/nachrichten-fuer-mountainbiker-im-taunus.452286/page-49
Avatar
1
#21 Mitglied (15.07.2015, 16:26)
Was ein Unfug. Alles!
Avatar
1
#22 DHFoes (15.07.2015, 16:29)
Ich heule nicht rum wenn einer bremst. Bin nicht so ein Ökobursche und kann damit gut leben aber wenn ich kein Vorbild für andere bin kann ich sie auch nicht kritisieren

Ich brauch auch nix mehr lesen. Deine Haltung is völlig daneben. Vonwegen, das ganze Öl is schon in der Natur verteilt da kann ich mein bike auch im Bach den Rest abwischen zeugt von purer Ignoranz.
Is ja wie am Unfall vorbei fahren nicht helfen weil is ja eh schon passiert.
Avatar
2
#23 Goldene Zitrone (15.07.2015, 16:38)
Spuren von Öl im Boden sind im Vergleich zum Bach allerdings dadurch entschärfter, da der Boden eine Filterfunktion hat. Auch bindet er das Öl besser. Die Auswirkungen direkt im Wasser sind da vergleichsweise gravierender.

Aber sei's drum... gemessen an dem, was man alltäglich allein durchs bloße "normale" Alltagsleben bereits so in die Umwelt entlässt, ist die Diskussion ohnehin obsolet!
Avatar
0
#24 Muckal (15.07.2015, 17:16)
Es sollte auf MTB News nicht nur ein Foto des Tages, sondern auch einen "Helden des Tages" oder von mir aus einen "Helden der Trails" geben! Den ersten haben wir hier gefunden, keine Frage
Avatar
0
#25 wubu (15.07.2015, 21:11)
"gemessen an dem, was man alltäglich allein durchs bloße "normale" Alltagsleben bereits so in die Umwelt entlässt, ist die Diskussion ohnehin obsolet! "

Goldrichtig. Ich kann eh nicht begreifen, wie man sich über etwas Staub und ein paar Kieselsteinchen aufregen kann! Habt ihr schon mal was von Tagebau in der Kohleförderung gehört? Tausende Hektar intakter Natur werden für immer vernichtet, um Strom zu erzeugen, damit ihr am Computer sitzen und euch über Radler aufregen könnt, die etwas Erde und ein paar Steinchen bewegen. Da wird deutsche Kleingeistigkeit auf ein ganz neues Level angehoben!
Avatar
0
#26 Muckal (15.07.2015, 21:27)
Wäre das Rad seinerzeit schon erfunden gewesen, die Dinosaurier wären mit Sicherheit durch ein blockierendes solches ausgerottet worden!
Avatar
0
#27 Speedskater (15.07.2015, 21:27)
Das Bild ist cool, es geht mir nicht um die Umweltschädigung durch bissel aufgewirbelten Staub, das steckt die Natur weg, genauso wie das bissel Öl, das wir in die Wälder tragen (übrigens schmiere ich meine Kette mit Teflon, das Zeug habt ihr teilweise in der Pfanne in der ihr eure Schnitzel brutzelt, und meine Getriebe ist dicht. Ich habe nicht so viel ölverschmierte Teile am Bike wie ihr an euren Kettenschaltern).

In unseren Mittelgebirgen buddeln irgendwelche Hirnis illegal neue Trails, weil es so coole Bilder gibt, um auch so coole Trails runter zu fahren. Die zurecht verärgerten Förster machen Jagt auf Mountainbiker und verteilen Knöllchen in Höhe von 200,- wenn sie Mountainbiker auf irgendwelchen Trails erwischen, das ist uncool.

Eure Kommentare lassen erkennen dass ihr den verlinkten Fred nicht angeschaut habt,. oder den Zusammenhang nicht verstanden habt.
Avatar
1
#28 wubu (15.07.2015, 21:35)
Ich habe in den Thread geschaut und ich kenne das Problem schon lange: uralte scheintote Mumien mit einem langen, dicken Stock im Allerwertesten haben das Sagen! Biker sind Bittsteller, müssen zu Kreuze kriechen und froh sein, wenn sie überhaupt irgendwo im Wald - der für ALLE da ist! - fahren dürfen. Wie du siehst, habe ich sehr gut verstanden.

Und nochmal möchte ich auf die Relationen aufmerksam machen: die paar illegalen Strecken sind NICHTS im Vergleich zu den immensen Schäden, die die Förster im Wald anrichten. Schonmal nach sogenannten "Waldarbeiten" im Wald gewesen? Sieht aus, wie nach einem Bombenangriff im Krieg!
Avatar
0
#29 Speedskater (15.07.2015, 21:54)
Ich weiß dass ein Havester in 5 Minuten größere Schäden im Wald verursacht als 1000 Mountainbiker in eine Jahr.
Aber leider sind Schredderbilder jeglicher Art bei Diskussionen mit den von Dir erwähnten Mumien nicht hilfreich.
Avatar
1
#30 wubu (15.07.2015, 22:16)
Alles richtig, aber die große Mehrheit der Biker, die keine sichtbaren Spuren hinterlassen und alle MTB Vereine, die seit Jahren Aufklärungsarbeit leisten und versuchen zu vermitteln, konnten bis heute nichts erreichen. Und das liegt an dem meterdicken Beton in den Köpfen der Opas der Wandererlobby.
Avatar
0
#31 DHFoes (16.07.2015, 04:07)
Speedskater wenn Du die Bilder nicht Kommentieren würdest die deiner Meinung nach zur Nachahmung ermutigen,würden sie weniger Aufmerksamkeit erhalten und somit deine Nachahmungstäter minimieren.Obwohl ich immernoch der Meinung bin dass das jeder Biker schon getan hat,sei es auch Ausversehen.
Ich denke da allein nur an meine Kindheit.Da gab es kein Inet oder Bikerbilder und Trotzen hatten wir mega spaß dran sinnlos rum zu schlatzen und unsere Reifen runter zufahren.
Und dein Bike,egal wie Öl/Fett oder Teflon Arm es ist,Wäschst Du es im Bach gelangen immer Rückstände ins Wasser weil ganz ohne Schmierstoff würde alles Quitschen am Rad und wer Alpencross oder was auch immer fährt,fährt nicht mit einen Rad das überall Quitscht,klappert und vor Rost kaum vom Fleck kommt.und somit wären wir wieder bei den einen Tropfen Öl der 1000L Wasser verunreinigt.
Avatar
0
#32 Speedskater (16.07.2015, 07:53)
DHFoes, Du hast es immernoch nicht verstanden, macht aber nix.

Den Schmutz den ich mit meinem Bike in der Natur hinterlasse ist vernachlässigbar, im vergleich zu dem was ich auf deinen Quad Blidern sehe. Ist aber auch egal, einfach mal den Ball flach halten.
Avatar
0
#33 Muckal (16.07.2015, 09:02)
Zusammenfassung:

Öl in der Natur --> vernachlässigbar
"Schäden" durch blockierende Hinterräder --> der Untergang des Mountanbikers

Stimmt so weit oder?
Avatar
0
#34 Speedskater (16.07.2015, 10:08)
Alles lesen, denken, verstehen, antworten, https://www.youtube.com/watch?v=5KT2BJzAwbU
Avatar
0
#35 lipper-zipfel (16.07.2015, 10:32)
Also ist schon sehr vermessen was der Speedskater hier abzieht.
Zuerst seine Radln im Bach waschen, vermutlich Trinkwasser versauen mit Kettenöl, Federgabelölrückstände, Dämpferölrückstände, Bremsstaub.......und dann andere hier rundmachen wollen, wegen Bremsspuren an einem künstlich angelegten Weg.
Bin auch kein Freund von Bremsspuren, aber dann noch so uneinsichtig zu sein, geht gar nicht. (zef..., finde grad keinen Ironiesmile)
Avatar
0
#36 DHFoes (16.07.2015, 12:49)
Hatte oben schon alles geschrieben, wie ich dazu stehe oder auch nicht. Dreh mir bitte nicht meine Wörter im Mund herum.
Ich gebe auch jetzt hier auf weil du es einfach nicht verstehen willst/kannst was die Leute dir hier versuchen zu erklären.
Wasch du dein Bike weiterhin in Flüssen oder Bächen aber beschwere dich nicht wenn es einer nach macht weil er dein Bild hier sieht und der Meinung ist, Hinterradblockieren ist scheiße aber Trinkwasser versauen ist Ok.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Tobias
13.07.2015, 22:04
11.07.2015, 01:19
3782
42
Foto der Woche 15.07.2015
2015 - Test und Technik der neusten Produkte
RockShox Lyrik 2016 - Test
Canon EOS-1D X
1/4000 s ƒ/3.2 85 mm ISO 200

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden