Fotos von FlowValley die zuletzt kommentiert wurden

Der Weg ist doch gesperrt unter der Woche....oder ist das nicht der Felsenweg
Aber schönes Foto

G.
Hammer Eines der besten Bilder seit langem
alles richtich !
Echt? Bremszangen sind doch links...oder bin ich blind?
... und spiegelverkehrt ....
Wieder mal überragende Bildqualität
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 09.08.2018 als Foto des Tages ausgewählt!
Arosa-Lenzerheide??? I loved it !!!
Wow, geilssstt!
Danke für`s teilen!!!
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 31.07.2018 als Foto der Woche ausgewählt!
Geiles Gelände. War vor zwei Wochen dort. Das ist aber die Stelle an der „Felsrinne“, oder? Dann wäre das Foto ziemlich gestellt 😎 Weil ein Meter später ist definitiv Schluss mit fahren....
Mega Bild... mehr kann man eigentlich dazu nicht sagen. Kritik gehört schon dazu, aber hier meckern doch viele auf extremem Niveau statt sich über so ein Bild zu freuen und bischen zu träumen
Bei manchen Bildern sollte man die Kommentarfunktion hier ausschalten,sellten soviel blöden Quatsch gelesen
Hammer geiles Bild!!!
gefällt
Neckermann machts möglich.
So oder so ähnlich ging das.
Wer außer posen auch noch fahren und dieselbe oder bessere Aussicht haben will, fährt ab Ohlstadt zur Bärenfleckhütte und trägt ab da zum Rauheck hoch. Grandioser Blick mit anschließender Ridgeline zurück nach Ohlstadt. Im Rücken kann man den ganzen Hipstern am Heimgarten/Jochberg/Herzogstand noch ne lange Nase drehen...
@wegerl
Schärfentiefe und übermäßige Rauschreduktion kann ich noch auseinanderhalten. Mir da was von von Mini-Bildsensoren (gilt APS-C auch schon als Mini-Sensor?) und niedrigem Niveau vorzuwerfen ist schon ein bisschen albern. Schau dir einfach mal das Gemüse beim Biker an. Da sieht man die Rauschreduktion (Strukturen werden zu Flächen) deutlich genug. Im linken Bildbereich ist das ganze (auch wenn es da sowieso nicht ganz so scharf ist wie im Fokus. Wobei angesichts der Schärfe in Vorder- und Hintergrund sogar von eingestellter Hyperfokaldistanz augegangen werden kann) auch deutlich zu sehen. Das ist übrigens die Sache, die tatsächlich eine gängige Norm bei Verwendung von "Mini-Bildsensoren" ist: Übermäßige Rauschreduktion, die mit meist Schwellwert-basierter Kantenschärfung ausgeglichen werden soll. Da die Kamera aber sicherlich mehr hergibt, halte ich dieses Verfahren hier für die falsche Wahl.

Insgesamt halte ich das aber weder für Meckern auf hohem Niveau sondern für angemessene Kritik. Wenn ich ein Foto von dieser Qualität schieße (d.h. die ganzen aufwendigen Vorbereitungen in Kauf nehme), dann gebe ich mir auch die Mühe das Bild entsprechend zu bearbeiten und schludere dann nicht auf den letzten Metern. So sieht das Bild aber für mich aus: Schnell noch für einen Abgabezeitpunkt bearbeitet was leider schade ist, denn ansonsten finde ich das Bild sehr schön.