Fotos von FlowValley die zuletzt kommentiert wurden

Frage: Kommuniziert der Fahrer per Funk o. Ä. mit dem Knipser? ("Ey Camera steht, kannst jetzt aufs HR). Entfernung und Pose lassen darauf schließen, dass es kein spontaner Schnappschuss ist. (Falls doch, mea culpa)
Ich find's geil!

Klar haben "kommerzielle" Teams, denen ihr Flow-Valley (und dessen Vermarktung) wichtig ist, mehr Muse und Zeit und Möglichkeiten als der Otto Normalverbraucher, der mal schnell biken und nebenbei knipsen geht. Aber genau deswegen sind die Fotos eben auch einfach besser.

Spitzen Foto, das bike- und fototechnisch schon ein bissl Know-How und Vorarbeit benötigt. Dass das die "Spontan-mal-schnell-n-Selfie"-Generation nervt, ist klar - aber statt zu sudern könnten alle mal einfach ein wenig draus lernen und schauen, wie sie's evtl. noch besser machen können.
Die Bildbearbeitung ist sicher nicht naturalistisch und ginge auch noch besser, aber das ist eher Geschmackssache und Meckern auf hohem Niveau... bzw. auch Meckern auf niedrigem Niveau, denn von zu viel Rauschreduktion kann ich da nicht viel erkennen. Von Schärfentiefe und ihren Auswirkungen haben aber Leute mit Mini-Bildsensoren meist keine Ahnung

Was mich eher stört und worauf vielleicht auch obige Bildkritik "langweilig" abzielt, ist die Tatsache, dass dies hier keine reale Bike-Situation ist. Das liegt nicht an Uhrzeit, Wetter oder Fahrkönnen, sondern vielmehr daran, dass angesichts der Latschen auf diesem schönen Flecken das Bike wohl eher händisch hinauf- und auch wieder hinuntergewuchtet wurde. Das gab es von diesem Fahrer-/Fotografen-Duo auch schon besser. Ein Bild unten am Weg hätte da mehr Sinn gemacht.
Wieder ein wunderschönes Foto vom Flow Valley Team. Diesmal ein beachtlicher Balanceakt auf dem schmalen Gratweg zwischen Herzogstand und Heimgarten mit Blick auf Murnau am Staffelsee und Riegsee.
Aber keinesfalls zur Nachahmung empfohlen. Weder die Befahrung des Weges mit dem Bike, noch die Kunststücke an senkrechten Felsabstürzen.
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 24.07.2018 als Foto des Tages ausgewählt!
Rhabarberbarbara....

Geiles Foto!!!
So jetzt aber noch ein paar inhaltliche Sachen zum Bild:
Die Bearbeitung finde ich persönlich nicht so pralle: Ausgeprägte Halos gerade auf der rechten Seite und dem Bergrücken. Zu starke Schattenzeichnung auf der linken Seite (der Weg wurde z.B. etwas zu sehr aufgehellt).
Für meinen Geschmack zu starke Rauschreduktion, welche zu matschiger Vegetation führt.
Außerdem wirkt der Farbton/Weißabgleich etwas daneben. Gerade der Himmel geht mir ganz oben zu sehr in ein grünliches grau über.
Ansonsten sieht das Bild gut aus. Schöne Komposition und gutes Motiv.
Goldene Stunde kombiniert mit eindrucksvoller Landschaft und Radakrobatik ist äußerst eindrucksvoll.
Doch kaum einer kann sich damit Assoziieren.
- die meisten Leute müssen für so eine Kulisse in einen länger geplanten Urlaub fahren und oft ist man mit schlechtem Wetter konfrontiert bei länger geplanten Terminen da die flexibilität fehlt. Und da wir uns stärker an negativen Erlebnisse erinnern, hat man schnell den Regen im Kopf wo alles Grau in Grau ist und nicht so wie in den tollen Bildern
- Eine Tour bei der man zur Goldenen Stunde auf dem Gipfel steht ist sehr anspruchsvoll und daher sehr exotisch, meist ist man mittags zur schlechtesten Lichtstimmung oben.
- Die meisten Leute machen auf dem Gipfel keine Radakrobatik Vorführung, denn es bekommt fast keiner mit wenn man nur mit seinen Kumpels da oben ist

Da sind nur 3 Punkte und wenn man mit keinen der 3 Punkte etwas anfangen kann und man diese trotzdem auf jedem Printmagazin sieht, dann kann ich gut nachvollziehen dass es Leute gibt die so etwas Großartiges als Langweilig empfinden.
Ein Internationaler Bildtitel kann für den einzelnen auch befremdlich wirken.

Die sarkastische Anspielung auf die Kritik-Begründung finde ich daher fehl am Platz.

Mir sind sogar schon Kommentare begegnet bei denen eine Aufnahme einer 0815 Fahrsituation besser gefallen hat als ein vernünftig aufgebautes Bild mit gutem Licht und Interessenten Inhalt.
Vermutlich einfach weil man sich in der Aufnahme wiederfindet was bei den exotischen Werken eher nicht der Fall ist.
Also bei der Beurteilung eines Bildes blende ich eine mögliche, kommerzielle Nutzung, gänzlich aus und lasse lieber die visuellen und kommunikativen Bestandteile auf mich wirken. Und die sind hier sehr stark und alles andere als langweilig. Bildaufbau, Szenarie, Timing, Farben, Bildbearbeitung stimmen einfach und setzen Erfahrung voraus. Das ist nicht einfach mal so nebenbei geknipst. Womöglich ist das ja dein eigentlicher Kritikpunkt (nicht böse gemeint)?!
Brauchen wir hier wirklich solche Marketingfotos? Also ich nicht.

Da das Foto zur FdW- Wahl hochgeladen wurde, ist es doch nur legitim seine Meinung kundzutun. Ich finde diese kommerziellen Werbefotos halt sehr langweilig

Btw, mal schauen wie lange diesmal die Kommentarfunktion aktiv bleibt bzw hier wieder gelöscht wird. Abweichende Meinungen stören ja den Flow...
Interessante Aufassung die du da hast, f_t_l. Wie sieht denn ein gelungenes Bike-Foto in deinen Augen aus?
Ja, wie geleckt... Könnte auch das Cover der "Bike" oder einer Hochglanzbroschüre eines MTB-Urlaubsgebiets zieren. Langweilig.
Freches Bild! Ja leck!
einfach klasse
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 21.07.2018 als Foto des Tages ausgewählt!
==============================>
sehr schönes Bild! Welches Objektiv wurde denn verwendet?
Wie immer grandiose Bildqualität!
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 14.06.2018 als Foto des Tages ausgewählt!