Fotos von tibo13 die zuletzt kommentiert wurden

Fertighausausstellung
Auch wenn ich mich wiederhole, aber das hier sind alles reine Ideenskizzen. Die Drehpunkte sind nur grob dem gewünschten Federweg angepasst. Die Positionen der Drehpunkte sind provisorisch gewählt und bedürfen der Anpassung / Optimierung. Hier lässt sich der Hauptdrehpunkt dahingehend verschieben (tiefer auf Kettenblatthöhe und Richtung Tretlager), so dass Pedalrückschlag minimiert wird.
würde warscheinlich ziemlich viel pedalrückschlag haben...
bitte vergebe mir meine grob fahrlässigen Rechtschreibfehler, ich weiss es ist unverzeihbar, aber auf einem 5,1 zoll Bildschirm ist es nicht so einfach zu schreiben mit meinen wurstfingern :anbet:

wieso sollte es für jedermanN nicht machbar sein? andere firmen bekommen es doch auch hin?!
die speichen sind nur zweifach gekreuzt
@Backer12041997

Keine Ahnung, für wen das sein soll aber "für jedermann" ist ohnehin nicht machbar, weder vom Preis, noch vom Design.
@Haop ich dachte das soll ein bike für jederman werden?!

Ich denke halt , dass die konstruktion mehr nachteile mit sich bringt als vorteile... es gibt genug andere wege den dämpfer anzulenken
Ein 4 Gelenker hat exakt genausoviele Lager. Link und Wippe sind stinknormale Frästeile oder Schmiedeteile, wie sie jeder andere 4 Gelenker auch hat. Und die Schwinge ist halt eine Frage wie man die fertigt. Ich denke der Mehraufwand hält sich in Grenzen.
Dann kostet es halt etwas mehr...
Ich denke einfach , dass es relativ viele teile & lager sind die teilweise auch nicht ganz gnstig zum fertigen sind. da ist ein "normaler" $ gelenker mit hort-link wesentlich günstiger, denke ich!
Warum sollte das teuerer sein als ein VPP ö.ä. Systeme, die mindestens genauso viele Bauteile haben? Warum muss es zwingedn schwer sein? Es gibt genug Eingelenker mit großer Schwinge, die dennoch relativ leicht sind. Die Wippe und der Mini-Link wiegen sicherlich nicht die Welt. Und was an einem Hauptrahmen, einer Schwinge, einer Umlenkwippe und einem simplen Link aufwändig zu produzieren sein soll wüsste ich auch nicht. Das ist nur eine Skizze um das Prinzip zu verdeutlichen. Das die einzlenen Bauteile später nicht so aussehen werden ist klar. Die Schwinge und die Hebelage aus Carbon wäre natürlich fein, aber dann wird es ganz bestimmt teuer.
geile idee!
Aber:
-Teuer
-Schwer
-nicht grade einfach zu produzieren
BRAVOI!!! Ganz klar mein Favorit! Eine gute Eingelenkerkinematik ist nach wie vor absolut up to date. Die Geschichte ist nur deswegen ausgestorben, weil wir "früher" keine Steckachsen hatten (Steifheit) und noch nicht in der Lage ware die Dämpfer über Kennlinien abzustimmen. Dass es optimal funktioniert zeigt uns Orange Bikes aus UK. Ich hätte schon längst ein Orange , wenn die Optik mit der Kastenschwinge nicht wäre. Hier, mit der Gitterrohr-Konstruktion, würde ich sofort zuschlagen! Jetzt kann ich also nur noch auf das Voting hoffen.
Fast mein Favorit! Wenn man hier und da noch bisschen was ändert würde ich es so direkt nehmen!
Vor oder nach der Arbeit eine bis anderthalb Stunden auf dem Rad. Kein Rucksack. Viel geiler. Aber das ist ein anderes Thema
Danke. Ich kann zwar nicht verstehen was ihr immer alle mit den Flachenhaltern habt, aber ja, auch der passt da natürlich ohne weiteres rein. Hatte das probehalber auch schonmal eingezeichnet.

Und SLR muss sein. Genauso wie Thomson Elite und X4
Sieht für mich nach einem der ganz wenigen überzeugenden und v.a. praktikablen Entwürfe bisher aus.

Nicht mehr Lager als nötig und ein tiefer Schwerpunkt. Zudem ggf. Platz für einen (kleinen Flaschenhalter - nicht unwichtig beim Hometrail-Bike). Einzig voluminöse Dämpfer vom Schlage eines CCDBA oder Vivid Air dürften schwierig werden. Mach aber gar nichts bei einem 130mm Trailbike.

Und danke für die Detailverliebtheit einen SLR in die Skizze zu basteln
So, nochmal neu hochgeladen. War mir doch glatt das Hinterrad verrutscht. Und ich hab mich schon gewundert warum die Kiste plötzlich so lang aussieht