hohenahr2124
Mehr Fotos im Album "Kids corner":
kamm2111
hohenahr2161
hohenahr2159
hohenahr2158
hohenahr2124
hohenahr2167
kamm2132
brantfleck2116
brantfleck2113
vilbel2109

hohenahr2124 im Album Kids corner

Avatar
0
#1 Mitglied (23.04.2021, 11:45)
Drop iiiit!
Avatar
5
#2 Trekjosch (23.04.2021, 14:26)
Eigentlich coole Serie.
Schon mal daran gedacht was die Gelenke und Wirbelsäule aushalten müssen? Er ist noch voll im Wachstum und mal an Spätfolgen gedacht? Gerade bei einem solch kleinen Drop.
Er hat keine Pedale und der Schlag geht doch auf die Wirbelsäule.......
Avatar
0
#3 Mitglied (23.04.2021, 14:38)
Macht mein Kurzer auch mit dem LR; sie federn das mit den Beinen ab. Ähnlich wie dem Kleinen hier ist ihm das LR schon etwas klein, er kann "Pedalfahrrad" fahren. Aber zum "tricksen" wird das LR bevorzugt.
Avatar
3
#4 robbi_n (23.04.2021, 14:43)
Exakt, und vor allem macht ihm das ohne Ende Spass. Wenn ichs ihm verbiete ist der bleibende Schaden wohl höher.

Vom Hochstuhl fallen ist gefährlicher.

Pedalfahrrad fährt er schon länger.

Avatar
0
#5 FZ1 (24.04.2021, 16:36)
klasse
Avatar
3
#6 Basti138 (24.04.2021, 22:50)
Landung ohne Pedale?

Viel schädlicher ist, wenn die Kids andauernd am Smartphone rummachen, oder zocken.

Avatar
0
#7 Redaktion (25.04.2021, 09:01)
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 25.04.2021 als Foto des Tages ausgewählt!
Avatar
0
#8 Edged (25.04.2021, 11:47)
Mein Orthopäde hat schon schräg geguckt.

Wenigstens taugt die Bremse ...
Avatar
0
#9 themountain (25.04.2021, 19:06)
Future shredder....awesome !
Avatar
0
#10 albra-hdh (29.04.2021, 17:18)
Erinnert mich an Jackson Goldstone als Kleinkind!
https://www.pinkbike.com/video/147106/
Avatar
0
#11 Redaktion (25.05.2021, 01:01)
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 25.05.2021 als Foto der Woche ausgewählt!
Avatar
0
#12 blaues_zebra (25.05.2021, 12:04)
@robbi_n
Sorry, das geht gar nicht! Die Aufprallkräfte schlagen wegen fehlender Federung und fehlender Pedale voll ins Kreuz, sprich auf die Wirbelsäule!
Avatar
4
#13 Jan35i (25.05.2021, 12:45)
Ich hab jetzt lang überlegt ob ich was schreibe oder nicht, aber nachdem meine Frau als Physio und Osteopathin immer wieder mit Kleinkindern zu tun hat und ich mitbekomme welche Folgen Stauchungen oder ähnliches für die Kinder haben ist das hier absolut nicht zu verantworten.
Natürlich haben die Kids dabei einen höllen Spaß. Aber die paar cm die die Füße überstehen, das Kind sich auf alles konzertriert, aber bestimmt nicht auf die Landung, reichen nicht aus um den Stoß vernünftig abzufangen. Würden wir alles zulassen was den Kids spaß macht, hätten wir nur noch die Hälfte von Ihnen, das ist kein Argument dafür son Drop mitm Laufrad zuzulassen.
Das ist vom Verhältnis ja ungefähr so als würde ich mit meinem Hardtail und Sattel unten, sitzend von ner Mülltonne springen.
Avatar
1
#14 ulli! (25.05.2021, 15:05)
Wenn das Ikke Hüftgold mitbekommt...
Avatar
0
#15 JensDey (25.05.2021, 15:17)
Habe eindeutig zu spät angefangen.
Das gelbe Zeug rechts hätte man für einen Pro-Shot noch wegschneiden dürfen. Das kann sogar die interne Smartphone app.
Avatar
2
#16 Coal_Master (25.05.2021, 16:38)
Am Besten die Kommentarfunktion schliessen.
Avatar
0
#17 Tillus (25.05.2021, 17:24)
@Jan35i:
Mich würde sehr interessieren, ob die Sturzfolgen durch gewünschte Bewegungen kommen oder durch Unfälle, bei denen ein koordiniertes und vor allem geübtes Abfangen nicht stattfindet.
Und das bzgl der Konzentration auf die Landung: Da laufen (bei vernünftiger Heranführung) Automatismen ab. Man konzentriert sich beim Gehen ja auch nicht darauf, abwechselnd einen Schritt vor den anderen zu setzen.
Ich spreche hier aus eigener Erfahrung, kann als Qualifikation aber noch Vorweisen, dass meine Schwester Ärztin ist.
Avatar
0
#18 priofear (25.05.2021, 17:57)
versenkbare Sattelstützen, Knie und Abfedern werden überbewertet
Avatar
0
#19 Dirty Biker (25.05.2021, 18:36)
Dass das hier Kontrovers würde, war abzusehen. Finde es aber total Fehl am Platz hier nach einer Schließung der Kommentarfunktion zu verlangen.
Ist doch ein wichtiges Thema (auch für mich als Papa einer noch etwas kleineren Rakete als hier abgebildet). Daher bitte weitere Standpunkte. Und nur weil jemandes Ärztin eigentlich nur Schwester ist oder so ist er nicht so qualifiziert wie jemand, der dazu die Meinung einer Fachkraft mit passendem Spezielgebiet eingeholt hat. @Tillus Auch wenn das (hoffentlich) im Scherz gemeint war - solche Anmerkungen führen eine Diskussion sehr schnell zum Whataboutism und damit ins Unproduktive.
Avatar
0
#20 Tillus (25.05.2021, 19:06)
Geh Mal unaufgewärmt und Mal mit warm Up aufs Trampolin. Du wirst erkennen, dass die Koordination hier bzw. das Timing beim Muskelanspannen hier ausmacht, ob ein Muskel blockiert (Verspannung/Blockierung etc als Folge) oder Du das problemlos ne halbe Stunde so fortführen kannst.
Also spitz formuliert war der Kommentar aber auch ernst gemeint.
Avatar
0
#21 hackfresse82 (25.05.2021, 20:32)
ich finds super!

man kann viel mehr verkehrt machen als seine
rotzigen sich mitm laufrad nen drop runterschmeißen lassen... 👍🏻
Avatar
2
#22 rzOne20 (26.05.2021, 07:44)
Also bitte. Dürfen die Kinder dann auch keine Stufen mehr runter springen oder am Klettergerüst spielen? Echt lasst doch mal die Kirche im Dorf.

#Gamer4ever oder wie? Hoch auf Sateliteneltern?
Avatar
0
#23 Gianty (26.05.2021, 07:57)
Als Wirbelsäulengeschädigter ( 5 BW gebrochen ) kann ich zumindest bestätigen dass es nicht ohne ist.

Habe das als Kleinkind auch gemacht und der Schlag in den Rücken war schon heftig. Unser Sohn durfte damals alles machen aber das hier nicht. Unsere kleine Tochter darf auch alles machen aber das hier nicht.

Es gibt für eine Wirbelsäule nichts schlimmeres als solch vertikale Schläge.

Selbstverständlich darf jeder tun und lassen was er will. Wer es weniger kritisch sieht und noch keine Schmerzen nach Wirbelbrüchen hatte, hat auch recht.

Trotzdem ein sehr schönes Foto!
Avatar
2
#24 meikltschäcksn (26.05.2021, 12:16)
Sauber!! Für den kleinen ganz schön hoch Die Knochendichte wächst mit ihren Aufgaben.
Avatar
3
#25 DHFoes (26.05.2021, 14:05)
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Helikopter-Eltern


Also entweder kaputte Knochen oder kaputten Kopf. Kann sich jetzt jeder selber aussuchen was ihm seine Kids wert sind 🤔
Avatar
7
#26 robbi_n (26.05.2021, 14:16)
Ich soll im Namen des Knirpses Danke ausrichten, er freut sich.

Avatar
4
#27 edwardje (26.05.2021, 15:55)
Super Cooles Bild!!!!
Als Physiotherapeut kann Ich nur ein Ganz großes Lob aussprechen. Lass die Kinder einfach tun was sie spaß macht und alle die sich hier Beschweren über die Belastung am Skelett System...... Vorsichtig sein ist schlimmer!!! Verkauf bitte kein Unsinn. Bewegen ist gesund!!!!
Der Nocebo Effekt ist auch ganz gefährlich und wird schwer unterschätzt.
Avatar
4
#28 Ozzi (26.05.2021, 19:36)
es ist allgemein von mensch zu mensch unterschiedlich, dennoch warnt dich als elternteil eigentlich jeder arzt (vorallem orthopäden) davor, dein kind bis ca. zum 5./6. lebensjahr vor vertikalen schlägen im wirbelsäulenbereich zu schützen, da sich die gelenke und bandscheiben noch nicht ausreichend entwickelt haben und die motorik meist nicht perfekt ... dies betrifft meist allerdings die belastung in form einer zu frühen dauernutzung auf trampolins, wo die schläge über einen recht großen zeitraum permanent sind ... kann nem stöpsel auch bei ner unsauberen landung von nem sprung passieren.., dennoch würde ich da nix verteufeln.. er springt ja keine endlosen treppengaps - also einfach mal realistisch bleiben und erfahrung sammeln lassen; kids sind keine glasfiguren und müssen nicht in ner hygienischen schutzblase aufwachsen
Avatar
1
#29 Edged (26.05.2021, 19:44)
Loite, warum regt ihr euch so auf? Dem Fuzzemann geht's doch offensichtlich gut. Er kann es halt. So what ...

Jeder macht das was er kann.
Als Kind war es cool bei einem Neubau aus dem 2. Stock in einen Sandhaufen zu springen. Da wollte ich auch mal.
Habe ich dann genau 1x gemacht ... ... und - nie mehr wieder.
Avatar
0
#30 patziboer (26.05.2021, 21:17)
yeeehaw ,sehr cool. respekt 🤟
Avatar
3
#31 AlBorland (26.05.2021, 21:29)
Sensationell. Glückwunsch zum Schnappschuss.
Hör ja nicht auf die vielen schlauen Eltern, die ihre Kinder in Watte packen und sich dann wundern, warum keins mehr einen Purzelbaum kann oder sich psychische Schäden vom vielen Youtuben einschleichen. Das sind dann auch die, die es in der Schule nicht mehr schaffen sich 45min zu konzentrieren.
Für diese Zielgruppe kam die Coronakrise gerade recht, da konnten sie ihre Kiddies vors Tablet setzen weil draußen war es ja noch gefährlicher als es eh schon ist.
Kinder gehören raus! Ja, auch bei Wetter! und wenns mal ein Aua gibt, dann hats was gelernt. Laufen lernt man nur durchs HInfallen.
in diesem Sinne...
Avatar
0
#32 Tillus (26.05.2021, 23:26)
Lasst Mal bitte den Helikopter Eltern Knüppel (oder sollte ich Apache Heikopter sagen?) aus dem Spiel.
Zwischen dem gezeigten Sprung und der keimfreien Umgebung sind es noch ein paar Graustufen.
Avatar
7
#33 zweiheimischer (27.05.2021, 00:16)
wir sind mit 5 vom garagendach ghupft. 2,5 meter, bumm. zig male am tag. kreizweh hab ich weil ich 40 stunden die woche im office sitz. und knieweh bzw a x-bandplastik, weil ich geglaubt hab mit 6 bier geht der s 4 eh auch...
meine tochter dürfte, aber sie traut sich nicht auch egal.
sie macht eher auf gerlinde kaltenbrunner...

Avatar
2
#34 Falco (27.05.2021, 10:01)
Mein Physio bietet auch Kurse für Eltern+Kind an und hat mal erzählt wie sehr die Beweglichkeit, Koordination und der Gleichgewichtssinn der Kinder nach 2010 abgenommen hat. (Vermutlich, weil zusätzliche digitale Beschäftigungsmöglichkeiten im Alltag anteilig die Bewegungszeit reduzieren)
Und das war vor der Pandemie!

Keiner braucht das Verletzungsrisiko abzustreiten oder abzumildern, da das eine untergeordnete Rolle spielt. Denn das Folgerisiko von zu wenig Bewegung ist deutlich weitreichender. Denn unbewegliche Kinder verletzen sich Jahre später deutlich schneller und häufiger.

Ich bin mir sicher das sich auf Vorsicht fokussiert erzogene Kinder weniger bewegen als die, die viel Blödsinn machen. Das war schon so als es viel weniger digitale Beschäftigungsmöglichkeiten gab. Am Ende ist Vorsicht nur ein weiterer Faktor der den Bewegungsdrang reduzier. Und es gibts jetzt schon zu viele Faktoren, die die Bewegungszeit reduzieren.
Avatar
3
#35 Gianty (27.05.2021, 10:53)
Ich glaube da gerät einiges durcheinander. Es ging nicht um die generelle Gefahr durch Bewegung der Kinder sondern ganz speziell um die Belastung einer Wirbelsäule bei der Landung wie im Bild zu erkennen.
Kinder sollen und dürfen sich belasten, auch Grenzen austesten. Das tut durchaus mal weh und ein gebrochener Arm ist sicherlich kein Beinbruch...( passt ).

Wir alle sind als Kinder mal vom Baum, der Schaukel, der Rutsche gefallen- auch auf den Rücken dass uns die Luft weggeblieben ist. Es war auch gut dass unsere Eltern nicht immer wussten was wir machen.

Es gibt aber Dinge, die einfach nicht gut sind. Man lässt die Kinder heute auch nicht mehr mit Nadeln spielen, die sich so herrlich schön in die Löcher einer Steckdose stecken lassen. Da sind heute selbstverständlich Deckel drauf. Und das ist gut so. Es gibt Erfahrungen, auf die kann verzichtet werden. Es kann aber muss nicht gut gehen. Da muss abgewogen werden.

Man muss sich nicht in die Ecke der Helikoptereltern drängen lassen wenn man das harte Landen auf Dauer nicht so gut findet. Das ist eine rein persönliche Meinung, die natürlich nicht jeder teilen muss.
Avatar
0
#36 mäxx__ (27.05.2021, 11:40)
Gehet hin in Frieden...
Avatar
1
#37 Dirty Biker (27.05.2021, 13:21)
Jetzt wo ich nach mehr Meinungen gerufen und sie auch bekommen hatte gebe ich meine auch noch dazu.
Der Junge im Bild ist ja scheinbar schon fähig das Rad mit Pedalen zu fahren. Ergo ist er auch schon etwas größer (mind 3 vllt 4 Jahre alt).
Da würde ich jetzt auch nicht einschreiten, wenn der solche Sprünge macht. Meine Tochter zum Beispiel lässt sich super gern in der Badewanne auf den Allerwertesten knallen, um damit das Bad zu fluten. Das macht sie dann auch 10 mal und öfter wiederholt. Kinder die Laufen lernen fallen auch dauernd auf den Po. Ich glaube, dass diese Erschütterungen größer oder ähnlich groß sind wie das was der Sattel im gezeigten Bild der Wirbelsäule zumutet. Also meiner Meinung nach alles richtig gemacht! Ich hoffe meine wird auch mal so viel Elan an den Tag legen.
Avatar
0
#38 platt_ziege (27.05.2021, 13:26)
himmel, wie üblich wieder ewig langes und unerträgliches experten gelaber...
als guter deutscher*innen wird das gleich im anschluss beim ministerium für missbrauch gemeldet und gut is!
Avatar
0
#39 strikemike (27.05.2021, 18:47)
Wie cool! Bei meiner kleinen wäre ich erst mal tot umgefallen.
Avatar
0
#40 platt_ziege (27.05.2021, 20:08)
"Bei meiner kleinen wäre ich erst mal tot umgefallen"

und dann?
Avatar
0
#41 albra-hdh (27.05.2021, 20:42)
Ich selber hatte mit 7 Jahren schon den ersten Kopfsprung vom 5 m Brett gesetzt. Geschadet hat es mir nicht, obwohl ich heute weiß, dass es auch hätte schief gehen können als zu junges Kind. Mein älterer Bruder hatte mich aber zu diesem Ritt gerissen mit 5 Mark. Seitdem sprang ich dann immer mit dem Kopf runter. Nicht sehr lang danach kamen dann die Saltos dazu, auch der 10 m Turm blieb nicht unbehelligt.

Ich bin auch schon mit 5 Jahren mit dem Fahrrad von einem Motorrad über den Haufen gefahren worden. Der ist mir volle Kanne über das linke Bein gefahren und das Rad flog über den hohen Bogen in die Luft zu Boden. Baaaaam defekt! Wie ein Wunder war mir aber nichts passiert. Nur eine Woche Verband und danach ging ich dann auch schon wieder kicken, so als wäre nichts gewesen. Ist ein bisschen viel zusammengekommen in den beiden Jahren.

Sorry, Korrektur: nicht mit 5, sondern mit 7 den ersten Kopfsprung gemacht.
Avatar
0
#42 AlpinistTimm (29.05.2021, 11:56)
Ich finde es schimmer den Kindern andauert Zucker zu geben. Der kleine ist draußen und hat Spaß und er macht das ja nicht 24 Stunden ununterbrochen.
Die jendigen die sich über das Bild beschweren, sollten selbst mal schauen, ob sie alles richtig machen.
Viel Spaß
Avatar
8
#43 wosch (29.05.2021, 13:28)
Das öffentliche zur Schau stellen von Kindern, die, selbst bei erteilter Zustimmung, nicht den Umfang ihrer Entscheidung (wenn sie überhaupt gefragt worden sind) überblicken können, finde ich höchst fragwürdig und unter Umständen viel schädlicher als ein Hüpfer über eine 30 cm hohe Holzrampe.
Fragwürdig auch, was die Funktion dieser Kinder in Bezug auf das Ego der Eltern ist.
Wenn schon Posen, dann lieber mit DINGEN, wie Geld, Autos, Haus und Bikes.
Avatar
1
#44 Lord Shadow (29.05.2021, 13:56)
Wo wir dabei sind: Was haltet ihr von Homöopathie statt Impfen?
Avatar
0
#45 wosch (29.05.2021, 14:08)
Beides Humbug
Avatar
0
#46 Seizure (31.05.2021, 12:33)
Stell' mal als Viedo ein, vielleicht wird es dann ja auch noch Video der Woche!
Avatar
0
#47 Ozzi (31.05.2021, 14:32)
kannst dir auch kein eis von kaufen...
Avatar
0
#48 Basti138 (31.05.2021, 19:40)
Ich würde mir ein Eis kaufen.
Avatar
0
#49 AlpinistTimm (02.06.2021, 10:43)
Was so ein Bild alles auslöst, echt lustig.
Wenn jemand das Bild nicht gefällt, soll einfach die Klappe halten. Es ändert doch eh nichts, außer das es vielleicht unnötigen Zoff gibt.
Grüße
Avatar
3
#50 Ozzi (02.06.2021, 14:31)
was eine verfehlte pointe zu einer, über weite strecken doch ganz ordentlich gelaufenen diskussionsrunde, wo jeder mal seinen standpunkt zu einem gespaltenen thema darbieten konnte (und dies auch tat)
- dafür sind solche internetforen und auch kommentarfunktionen übrigens gedacht; nicht nur zum bepflaumen und gegenseitigem arsch wund lecken

ergo wird dein kommentar mal eben zum bumerang für dich
Avatar
0
#51 AlpinistTimm (03.06.2021, 00:18)
Jawoll Chef 👍

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

robbi_n
23.04.2021, 09:41
03.04.2021, 10:32
10304
98
Foto der Woche 25.05.2021
Foto der Woche 25.04.2021
Kids corner
Canon EOS 6D Mark II
1/1000 s ƒ/4 163 mm ISO 200

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden