Die SRAM Code RSC-Bremsanlage findet man sonst eher an Enduros und Downhill-Bikes
Mehr Fotos im Album "Merida ONE-TWENTY 8000":
Das Merida One-Twenty 8000 ist ein Grenzgänger: 130 / 120 mm Federweg, leichter Carbon-Rahmen und moderate Geometrie klingen nach einem Allrounder
Die Geometrie des Merida One-Twenty ist im Vergleich zum Vorgänger etwas flacher und länger geworden
Die RockShox Pike RCT3 mit 130 mm sorgt für Kontrolle an der Front
Der RockShox Deluxe RT3-Dämpfer kontrolliert den Hinterbau mit 120 mm Federweg
Die SRAM Code RSC-Bremsanlage findet man sonst eher an Enduros und Downhill-Bikes
Lenker, Vorbau und Griffe kommen aus eigenem Hause
1x12 ist mittlerweile der Standard - bei Merida wird eine fast komplette SRAM X01 Eagle-Schaltung montiert.
Der dicke Bremssattel versteckt sich kompakt hinter der Sitzstrebe.
Ungewöhnliche Kombination: An der Front arbeitet ein dicker Maxxis Minion DHR II mit weicher 3C maxxterra-Gummimischung...
… während am Heck der schwach profilierte und flache Maxxis Forekaster seinen Dienst verrichtet

Die SRAM Code RSC-Bremsanlage findet man sonst eher an Enduros und Downhill-Bikes im Album Merida ONE-TWENTY 8000

Merida kombiniert sie mit 180 mm-Bremsscheiben am Trailbike.

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Tobias
28.09.2019, 22:52
19.04.2019, 18:26
143
0
2019 - Tests
Merida ONE-TWENTY 8000
Sony ILCE-7M3
1/250 s ƒ/2.8 106 mm ISO 100

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden