Beim Hinterbau der neuen Carver-Modelle handelt es sich um einen klassischen Horst Link-Viergelenker mit schwimmend gelagertem Dämpfer
Mehr Fotos im Album "Carver Drift 2017":
Nein, das ist kein Knick in der Optik
Am Plastik-Prototypen war noch keine Umwerfer-Aufnahme vorhanden
Das neue Carver Drift sticht dank des auffälligen Rahmendesigns sofort ins Auge
iCPS AM heißt die Topversion des neuen Carver Drifts
Beim Hinterbau der neuen Carver-Modelle handelt es sich um einen klassischen Horst Link-Viergelenker mit schwimmend gelagertem Dämpfer
In der Serienversion werden Schalt- und Bremskabel direkt am Steuerrohr durch den Rahmen verlegt
Das Design des neuen Carvers ist auf den ersten Blick sehr außergewöhnlich und mit Sicherheit auch etwas gewöhnungsbedürftig
Je nach Ausstattungsvariante kommt das neue Carver Drift entweder mit 2fach-Antrieb
Je nach Ausführung hat das Carver Drift entweder 160 mm Federweg (AM), 130 mm Federweg (reguläre Version) oder 150 mm Federweg (650b Plus-Version) am Heck
Der allererste Prototyp des neuen Carver Drifts wurde aus einem soliden Stück Plastik gefräst

Beim Hinterbau der neuen Carver-Modelle handelt es sich um einen klassischen Horst Link-Viergelenker mit schwimmend gelagertem Dämpfer im Album Carver Drift 2017

außerdem setzt Carver auf einen Boost-Hinterbau und den neuen, metrischen Dämpferstandard.

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Moritz
27.07.2016, 18:10
26.07.2016, 13:53
572
0
2016 MTB-News.de
Carver Drift 2017
Nikon D750
1/500 s ƒ/4 65 mm ISO 1400

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden