image
Mehr Fotos im Album "Kolofogo":
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image

image im Album Kolofogo

Avatar
0
#1 nrgmac (29.08.2015, 13:42)
Interessante Konstruktion, jedoch scheint die Freigängigkeit der beiden Vorderräder sehr eingeschränkt und die Belastung auf die Reverb bzw. den ganzen Rahmen sollte man auch nicht vernachlässigen. Hatte ähnlich Probleme bei der Konstruktion und bin wieder bei einer Befestigung an der Steckachse und Zweiradhänger gelandet. Das Gewicht bei meinem zu transportierenden Inhalt liegt aber auch bei 35 kg.

Gelöschter Kommentar

Avatar
0
#3 ms06-rider (29.08.2015, 15:39)
Das Problem ist nicht die Belastung von oben, sondern vorallem die Belastung nach vorne/hinten beim Beschleunigen, Bremsen sowie vorallem durch Löcher, Bordsteine usw ausgelöste Belastungen. Dafür wurde vorallem die Sattelstütze als auch der Rahmen einfach nicht ausgelegt. Und ja das macht nen rießen Unterschied.
Avatar
0
#4 nrgmac (29.08.2015, 16:04)
Dazu kommt noch der Hebel und schon ist man bei voller Fahrt weit über der üblichen Belastungsgrenze.

Gelöschter Kommentar

Avatar
0
#6 ms06-rider (29.08.2015, 20:55)
Mein Rad is ziemlich geil so und ich hab mir da genügend Gedanken gemacht. Wenn man in nem öffentlichen Forum Bilder hochläd muss man nunmal mit Kommentaren rechnen. Wenn dir das mit der Meinungsfreiheit nicht so passt solltest du a) das Internet eher meiden und b) in ein anderes Land umziehen. Nordkorea soll da beispielsweise ganz gut sein. Ob dein Bike zerbröselt oder nicht ist mir reichlich egal. Deine Aussage war jedoch aus physikalischer Sicht ein ziemliches Verbrechen, daher auch meine Ausführungen dazu. Konnte ja nicht ahnen dass du vollkommen beratungsresistent bist und sofort so dämlich reagierst anstatt die freundlich gemeinten Hinweise zumindest hinzunehmen und dann von mir aus ja auch gern das Risiko zu akzeptieren und es so zu lassen. Würde mich allerdings sehr freuen, wenn du dann Bilder hochladen würdest wenn die ersten Brüche auftreten.

Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

Avatar
2
#9 Lörr (29.08.2015, 22:03)
Die sinnlosen Kommentare beinhalten aber weitaus mehr Fachwissen als deine, aber ist ja dein Sitzrohr, das reißt.
Avatar
0
#10 Girl (29.08.2015, 22:24)
Fachwissen kommt aber nicht von Vermutungen oder hats jemand berechnet welcher Hebel zum brechen des Rahmens führt.

Ach ihr habt euer Fachwissen sicherlich im 7ten Überraschungsei gefunden.
Avatar
3
#11 ms06-rider (30.08.2015, 01:57)
Fachwissen kommt nicht von Vermutungen, schon korrekt. Fachwissen kann aber durchaus zu Vermutungen führen. Natürlich hab ich nicht berechnet welche Kraft zum Brechen des Rahmens führt, ist aber auch nicht meine Aufgabe, ist ja schließlich nicht mein Rahmen und auch nicht meine Anhängerkonstruktion. Ich habe auch nie behauptet, dass die Konstruktion so definitiv reißen muss. Ich habe lediglich ausgeführt dass und warum die Konstruktion so nicht optimal ist und Bedenken zur Langzeitstabilität geäußert.
Und Nein, das Fachwissen gabs leider nicht im 7ten Ü-Ei, sondern das habe ich mir während meines Physik-Studiums angeeignet. Schon irgendwie doof wenn man selbst kein Fachwissen hat und daher nicht dagegen argumentieren kann und einem nichts anderes übrig bleibt als in einem verzweifelten Versuch die Glaubwürdigkeit des Anderen zunichte machen zu versuchen. Aber glaub du mal ruhig weiter, dass du n ganz toller Hecht bist und viel mehr Ahnung hast. Viel Spaß mit deiner hoffentlich schon bald defekten Sattelstütze. Aber das war dann ja sicherlich n Montagsmodell und garantiert kein Fehler deinerseits.
Avatar
0
#12 Surtre (30.08.2015, 20:06)
Sprecht ihr jetzt nur über die oben gezeigte Kupplung, die ein zusätzliches Moment in die Stütze einleitet oder die zerstörerische Wirkung von Anhängekupplungen an der Stütze allgemein? :
Avatar
0
#13 Klaus-Baerbel (30.08.2015, 20:24)
Leuts, wenn man den Hohlraum in der Sattelstütze (ist ein Rohr, oder?) mit Vollmaterial auffüllt, das Ganze natürlich als Passung gefertigt und mit Loctite "Fügen Welle-Nabe" sauber verbindet, dann kann die Sattelstütze einiges mehr ab.:
Vielleicht isr es das, was wir nicht wissen :
Avatar
0
#14 hackfresse82 (30.08.2015, 20:30)
wenn man das so macht wie klaus-baerbel beschrieben hat, dann wäre die
absenkfunktion allerdings nur eingeschränkt möglich...

nicht das jetzt ein paar leute ihre sattelstützen auffüllen!

Avatar
0
#15 Bombenkrator (30.08.2015, 20:35)
Ja aber es geht ja darum, das der Rahmen dadurch beschädigt wird.
Da nützt das mit dem Auffüllen nichts.
Eine Sattelstütze mit einer längeren Einschubtiefe würde mehr helfen.
Avatar
0
#16 hackfresse82 (30.08.2015, 21:09)
geht es hier wirklich noch um eine mögliche rahmenbeschädigung?

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Girl
29.08.2015, 12:49
?
1300
0
Kolofogo

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden