DSCF2900
Mehr Fotos im Album "Defekte":
RD-M810 Feder
CAM00126
DSCF8723
Kona:D
DSCF2900
Leatt
ONEAL Spark riss
ONEAL Spark
Spank Spike verbogen
Spank Spike verbogen

DSCF2900 im Album Defekte

Hab mal die Funktion des Leatts getestet, und für "Gut" befunden.
Avatar
0
#1 26TriXXer (12.06.2013, 21:33)
Gesprengt?
Avatar
0
#2 Stefan 1 (12.06.2013, 23:12)
Klar, einfach mal so aus langer Weile
Ne, mir ist was viel unangenehmeres passiert. Bin auf meinem heimischen Trail nen Sprung drüber, und bei der Landung hats auf einmal den Lenker nach unten weggedreht. Hab die Schrauben des Vorbaus, welche ich immer pinibel mit dem Drehmomentschlüssel anziehe, danach gecheckt. Sie haben sich irgendwie gelockert, und ich hab sie wohl zu lange nicht kontrolliert.
Es war vorallen deswegen doof, weil direkt nach der Landung eine längere Rinne mit kleinem Steinfeld und Absätzen folgt. Ich konnte das Bike noch 15m halten, doch dann bin ich an einem Absatz einfach über den Lenker geflogen und mit dem Bereich unter dem Visier voll auf nen Stein gekracht, wobei es diesen nach unten weggedrückt hat. Hab in diesem Moment auch schon das Plaste vom Leatt wegsplittern sehen. Zum Glück hatte ich die Goggle an, sonst wär vielleicht noch meine Nase gebrochen, denn die hat danach vom Anpressdruck der Goggle richtig wehgetan. Wenn das ein Stein gewesen wäre... Kein schöner Gedanke. Aber ansonsten gehts mir gut, und ich bin ohne Ledagen davon gekommen.
Avatar
0
#3 26TriXXer (12.06.2013, 23:15)
Solange es dir gut geht und die Schützer ihren Dienst getan haben ist ja alles im Lot (halbwegs). Aber komisch dass sich die Schrauben lösen - ist ja nicht gerade ungefährlich...
Avatar
0
#4 Stefan 1 (12.06.2013, 23:18)
Jap, ich war auch absolut sprachlos. Das Gefühl der Situation so krass die Kontrolle zu verlieren bei ca. 35 Sachen, ist wirklich heftig. Vorallem weil man mit den Fingern nicht mehr an die Bremshebel rankommt. Aber 4Nm vergeschriebenes Anzugsmoment sind nicht gerade viel. Jetzt sind sie mit Loctide drin, und der Lenker ist mit Carbonpaste in der Klemmung gesichert.
Avatar
0
#5 Dr. BlutFleck (12.06.2013, 23:22)
4nm sind mMn auch viel zu wenig für die schrauben am vorbau
Avatar
0
#6 Magura952 (12.06.2013, 23:27)
Drehmomentschlüssel ist nicht immer gut ^^ Haste jetzt auch gemerkt Solang nichts schlimmes passiert ist...
Avatar
0
#7 Stefan 1 (12.06.2013, 23:42)
Wieso nicht gut ? Nur damit kann ich die Herstellerangaben einhalten, und ohne würde ich die Schrauben zu festziehen, was gerade bei diesem Leichtbauteil nicht sehr gut wäre ! 4Nm sind eigentlich nicht zu wenig. Die Schrauben haben sich wie gesagt gelockert, sonst wäre das nicht passiert. Ich bin den Vorbau so, nun schon seit Juni letzten Jahres gefahren. Aber so etwas ist seitdem noch nichtmal ansatzweise passiert.
Avatar
0
#8 numb87 (13.06.2013, 07:42)
Ich vertrau bei der Montage eher auf mein Handgelenk... Drehmomentschlüssel ist mir n Fremdwort und ich habe absolut keine Probleme
Avatar
0
#9 26TriXXer (13.06.2013, 08:54)
Sehe ich auch so Numb - wenn man keine 2 linken Hände hat (werfe ich niemandem vor!) sollte alles auch ohne Drehmomentschlüssel machbar sein. Kenne aber auch Leute, die haben die Ahead-Kappe so fest angezogen dass sie die Kralle rausgezogen haben weil sie "vergessen" haben die obere Brücke der Gabel zu lösen. Also ich hab schon einiges gesehen
Avatar
0
#10 Stefan 1 (13.06.2013, 13:20)
Ich hab früher auch immer alles ohne Drehmomentschlüssel gemacht, doch wie oben schon geschrieben steht, gehe ich bei meinem Vorbau kein Risiko ein. Das Ding ist halt so leicht konstruiert, dass ich der Gefahr eines Bruches durch zuviel Spannung im Material vorbeugen will.
Avatar
0
#11 stephan- (13.06.2013, 13:26)
Habe mir auch mal einen DreMo gekauft, weil ich dachte, das wäre sinnvoll. Nachdem ich damit den Vorbau und die Boxxer montiert habe, hab ich das Ding verpackt und zurück gebracht - Momente waren für mein Gefühl alle VIEL zu hoch, die Schrauben viel zu fest. Da fahre ich mit Gefühl und Handwarm irgendwie besser.

Das mit dem runterdrehenden Lenker hatte ich auch schon einmal, in Willingen auf dem DH. Da rutscht einem das Herz in die Hose. War aber glücklicherweise auf einem breiten Stück, so das nix passiert ist. War aber eigene Schuld und hatte nichts mit Dremo/kein Dremo zutun.

Waren deine Vorbau-Schrauben eingefettet?
Avatar
0
#12 Stefan 1 (13.06.2013, 13:32)
Da hattest du mehr Glück als ich Die Schrauben waren eingefettet, zum Schutz der Gewinde. Metall auf Metall ist ja nicht so toll beim festziehen. Jetzt sind sie wie gesagt mit Loctide drin.
Und das mit dem nach Drehmoment " zu fest angezogen", kann ich voll bestätigen. Gerade bei der Carbonstütze die ich fahre, soll der Sattel mit 6Nm und die Klemmung ebenfalls mit 6Nm angezogen werden. Das ist mMn auch viel zu hoch, da benutze ich auch mein Handgefühl was super funktioniert. Gleiches bei den Bolzen des Rahmens. Da arbeite ich auch nach Handgefühl. Nur eben beim Vorbau mach ichs lieber mit dem Dremo.
Avatar
0
#13 AntiUphill (13.06.2013, 13:32)
den Bericht über Braces in der neuen Freeride finde ich interessant, da wird sogar erwähnt, dass es dokumentierte Fälle gibt bei denen die Verletzung durch die Neckbrace selbst verursacht wurde... Bin nachwievor skeptisch gegenüber den Dingern
Avatar
0
#14 Stefan 1 (13.06.2013, 13:35)
Mir hat er definitiv geholfen, da er die Bewegung des Kopfes nach "vorne unten" sehr beschränkt hat. Ob ohne auch nichts passiert wäre, kann ich nicht sagen. Aber fest steht, dass er viel Energie abgefangen hat. Und es ist auch wichtig, dass er richtig auf den Schulterbereich eingestellt ist. Da kann man viel falsch machen. Ich hab nen halben Tag gebraucht, bis meiner richtig saß.
Avatar
0
#15 AntiUphill (13.06.2013, 13:37)
Die Teile stecken hald noch in den Kinderschuhen, ich denke da ist noch VIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEL Luft nach oben um die Braces wirklich gewissenhaft sicher zu machen.
Avatar
0
#16 stephan- (13.06.2013, 13:41)
Dann hast du deinen Crash im Grunde auch selbst herbeigeführt (soll nun kein Angriff gegen dich sein). Schrauben gehören nicht gefettet. Im Bikebereich hat sich das leider eingebürgert: "Da knackt was, ich fette einfach mal alles". Ist aber aus technischer Sicht absolut falsch, eine Schraube gehört nicht gefettet. Und wenn die gefettete Schraube dann noch mit DreMo angezogen wird, ist das Chaos perfekt.
Avatar
0
#17 numb87 (13.06.2013, 13:42)
mir hat mein leatt den nacken gerettet! allerdings wollte ich jetzt mal auf das neue atlas brace umsteigen

Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

Avatar
0
#20 AntiUphill (13.06.2013, 13:45)
@Stefan 1

Klar, da bin ich voll bei dir! Die beste Brace bringt nichts wenn sie nicht korrekt eingestellt ist.
Avatar
0
#21 Stefan 1 (13.06.2013, 14:07)
@ stephan: Dem muss ich an dieser Stelle bedingungslos zustimmen. Ohne Fett hätten sie sich nicht lockern können. Das knacken kann ja auch von anderen Stellen kommen. Gibt ja genügend Ecken, Kanten und Pressstellen am Bike.
Avatar
0
#22 Tabletop84 (15.06.2013, 17:58)
@Stephan: Bei mir haben aber mal die Titanschrauben in den Brücken irre angefangen zu knarzen. In dem Ausmaß dass man dachte gleich bricht das Steuerrohr ab. Nach fetten war sofort Ruhe. Kommt halt auch immer auf die Art und Position der Schraube an.
Avatar
0
#23 LutzION20 (15.06.2013, 18:42)
Zur Info, es gibt zwei Arten von Schraubfällen. Nen harten und nen weichen! Vorbau = weich, bleib ja nen Luftspalt zwischen den zu klemmenden Teilen. Die Schrauben würde ich nach einem Tag noch einmal kontrollieren! (Setzverhalten) Wirst sehen das man sie nochmals bis zum gewünschten Moment anziehen kann. Nicht zu oft wiederholen sonst kann der Kopf abreißen. Nen harter Schraubfall ist wenn man zwei Teile direkt aufeinander schraubt, da setzt sich nicht mehr! Siehe Bremsen! (der Lack auf den Anlageflächen muß aber vorher runter)

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Stefan 1
12.06.2013, 20:19
12.06.2013, 07:16
2323
0
Defekte
Fujifilm FinePix F500EXR
1/75 s ƒ/3.5 4.4 mm ISO 400

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden