Aalex - Benutzeralbum

Persönliche Alben von Aalex

Titel Anzahl Bilder Letzter Upload
Addict SL 9 Bilder 13.05.2018 11:38
Güterwaggon für Fahrtechnik Legastheniker 87 Bilder 29.09.2017 16:22
Krams 3 Bilder 13.05.2019 14:39
Mawis Titanium 46 Bilder 02.06.2015 12:08
scale M 6 Bilder 05.12.2010 22:24

Neueste Fotos von Aalex

Prototyp Fahrradvorbau
13.05.2019
Topologieoptimierter Fahrradvorbau
13.05.2019
Sattel Reverse Engineering in CAD
14.02.2019
scott addict sl
13.05.2018
Enduro Expert Neulackierung
24.04.2018
Enduro Expert Neulackierung
24.04.2018
ischkaputt
29.09.2017
IMG 0113
29.09.2017
IMG 0112
29.09.2017
IMG 0099
29.09.2017
IMG 0141
29.09.2017
23.05.2016
Enduro 29" mit Hope Tech3 E4 in ganz schwarz
23.05.2016
Enduro 29" mit neuer Bremse und AWK
23.05.2016
XX1 Black Edition
06.03.2016
Hope Tech 3 E4 black edition
22.09.2015
Hope Tech 3 E4 black edition
22.09.2015
Hope Tech 3 E4 black edition
22.09.2015
Hope Tech 3 E4 black edition
22.09.2015
Hope Tech 3 E4 black edition
22.09.2015
Hope Tech 3 E4 black edition
22.09.2015
Hope Tech 3 E4 black edition
22.09.2015

Neueste Kommentare von Aalex

Die Idee hinter der Wahl dieser "E-Gravity" Lastfälle war der Vorbau von Intend, den ich jetzt mal als allgemeine Benchmark in dem Bereich ansehen würde. Ich wollte sehen, ob es möglich ist mit dieser Software etwas zu berechnen zu lassen, was da grob an klassischen Konstruktionsprozess rankommt. Da der Intend Vorbau auch auf diese Lasten ausgelegt ist hab ich halt die gleichen genommen. Ich kann abschließend aber sagen, dass das Ding von Intend schon ziemlich ordentlich konstruiert ist.

Dieser oben abgebildete Vorbau wird aber natürlich eh niemals kommerziell vertrieben weil viel zu teuer.
ja kann ich, mit dem entwickelten Redesignansatz und entsprechender Hardware geht das. Eine Designänderung wird in der 3D Experience assoziativ neu vernetzt und analysiert. Ein Änderungszyklus dauert, wenn man nur eine Teilfläche anpackt, grob 2 Minuten, inkl. FEM Analyse
Das E dient ja nur den höheren Lasten. Der E-Gravity Test des EFBE Instituts markiert aktuell die höchste Belastung für Fahrradvorbauten.

Das Teil an sich hat mit E-Bikes nix am Hut.
du diskreditierst dich gerade selbst als kompletten vollidioten. aber mach du nur
musst du ja auch nicht. 4,89 hats genau. das oben warn späßken.

Rahmen hat 713gramm, siehe album. laufräder unter 1 kilo. Die Red ist getuned, die Anbauteile sind auch alle ziemlich leicht.

https://fotos.mtb-news.de/s/38704
mit. ohne wiegt es 4,5
dat soll gehen? kein boost, 26 zoll, kein cagelock und kein supr overmountainenduro.

das geht gar nicht!
das ist aber ein 26er

das 29er isn gutes stück schwerer.

Fotos von Aalex die zuletzt kommentiert wurden

Die Idee hinter der Wahl dieser "E-Gravity" Lastfälle war der Vorbau von Intend, den ich jetzt mal als allgemeine Benchmark in dem Bereich ansehen würde. Ich wollte sehen, ob es möglich ist mit dieser Software etwas zu berechnen zu lassen, was da grob an klassischen Konstruktionsprozess rankommt. Da der Intend Vorbau auch auf diese Lasten ausgelegt ist hab ich halt die gleichen genommen. Ich kann abschließend aber sagen, dass das Ding von Intend schon ziemlich ordentlich konstruiert ist.

Dieser oben abgebildete Vorbau wird aber natürlich eh niemals kommerziell vertrieben weil viel zu teuer.
ansonsten will der hersteller von nem pedelec doch auch nicht dass die karre direkt wegbröselt..
jedenfalls für s-pedelecs oder "e-bikes" sind abnahmepflichtige teile zu verbauen,die dann nur in eingeschränktem masse baulich verändert werden dürfen
abs. 4
https://www.pd-f.de/2018/04/05/s-pedelecs-wenn-das-fahrrad-zum-kraftfahrzeug-wird_12377
Das war auch nicht ganz ernst gemeint.
Ich finde so manche der E-Bike spezifischen Teile ziemlich absurd. Das man bei einer 100-kilo-Kugel auf einem 25-30kg E-Bike stärkere Bremsen und Laufräder brauchen kann, leuchtet noch ein. Aber bei Lenker, Griffen und Sattel hörts irgendwie auf.
geil
das ding sieht " richtig" aus,
sozusagen schön in dem fall für mich
praktisch is ja auch dass du verschiedenen lösungen bzw nen lösungsbereich zur vorlage anbieten kannst
ausser du entscheidest das auch direkt,dann is ja wurscht
ich finds immer schön wenn so tolle teile auch sichtbar verbaut werden und nicht irgendwo in der versenkung einer maschine verschwinden
ja kann ich, mit dem entwickelten Redesignansatz und entsprechender Hardware geht das. Eine Designänderung wird in der 3D Experience assoziativ neu vernetzt und analysiert. Ein Änderungszyklus dauert, wenn man nur eine Teilfläche anpackt, grob 2 Minuten, inkl. FEM Analyse
kannst du da während einer belastungssimulation einfach mal im digitalkorpus rumstochern und ausschneiden bis es grenzwertig wird?
Das E dient ja nur den höheren Lasten. Der E-Gravity Test des EFBE Instituts markiert aktuell die höchste Belastung für Fahrradvorbauten.

Das Teil an sich hat mit E-Bikes nix am Hut.

Fotos auf denen Aalex markiert wurde

Fertiger Rahmen
21.02.2015

Um einen User zu einem Bild zuzuordnen, einfach mit der Funktion "Bildbereich markieren", das Gesicht oder die gesamte Person im jeweiligen Bild markieren und in der Beschreibung den Benutzernamen mit einem vorangestellten "@" versehen, z. B. so: @Aalex Achtung: Benutzernamen, die Leerzeichen enthalten, müssen von Anführungszeichen umschlossen werden, zum Beispiel: @"Curtis Moore"