PornobraceTroy Lee Designs
Mehr Fotos im Album "Leatt Brace":
Paddings
LBGPXClub2gelb
GPX Club Team
Leatt Brace-Ersatzteile
PornobraceTroy Lee Designs
LeattBrace_Paddings2
Comp2_vs_Club2_3
Comp2_vs_Club2_2
Comp2_vs_Club2_1
LeattrahmenGPXClub

PornobraceTroy Lee Designs im Album Leatt Brace

Meine Cam ist ne billige Digicam... in echt schaut die Kombi sehr pornös aus!!

Leatt Brace GPX Club mit schwarz-gold Padding
Troy Lee Design History black-gold Trikot.

Beides steht zum verkauf!

Weitere Bilder in meinem persönlichen Ordner "Leatt Brace"
Avatar
0
#1 Single (02.02.2011, 19:21)
Avatar
0
#2 matiosch (02.02.2011, 19:21)
Hab mir jetzt auch eines gegönnt, aber nur das von dir "verachtete" Adventure. Passt aber glücklicherweise perfekt, sonst hätte ich das Moto genommen. Geile Teile
Avatar
0
#3 Pyrosteiner (02.02.2011, 19:23)
Das Adventure oder das Adventure 2 matiosch?
Avatar
0
#4 matiosch (02.02.2011, 19:25)
Das neue, mit der tieferen Geo. Hätte aber auch das Club genommen, war eine reine Wohlfühlentscheidung, hatte nichts mit dem Preis zu tun. Das alte Modell empfand ich auch verarbeitungstechnisch als eher "billig", wobei mich das Alpinestars echt erschreckt hat.
Avatar
0
#5 Pyrosteiner (02.02.2011, 19:37)
Das Adventure 2 hat keine tiefere Geo... da haste Dich zunullen lassen. Wenn der Preis nicht die grosse Rolle spielt kauft man kein Normschutzsystem. Bin gespannt wie du im Herbst darüber denkst. Verrätst den Preis?

Die neuen Paddings für Club und Club 2 sind echt toll... nachher mach ich noch mehr Fotos.
Avatar
0
#6 lipmo51 (02.02.2011, 19:43)
ja Fotos wären geil
Avatar
0
#7 matiosch (02.02.2011, 19:50)
Ich habe beide nebeneinander gelegt, ich fande das hintere Teil tiefer ausgeformt bzw. auch schon vorgeformt.
Warten wir mal auf die ersten großen Ausfahrten
Warum was anderes kaufen wenn der Standardschutz perfekt sitzt?
Wäre es anders gewesen, hätte ich es nicht genommen.
Preis werde ich nicht nennen, Händlerrabatte
Avatar
0
#8 numb87 (03.02.2011, 01:07)
ich wüsste nicht, was gegen das das adventure/adventure II spricht! habs hier, passt wie angegossen! die schutzwirkung ist doch über jeden zweifel erhaben und die einstellungen sind für meine ansprüche ausreichend und ich brauch dafür kein club oder sonst was
Avatar
0
#9 Pyrosteiner (03.02.2011, 01:46)
Oh, allein das Adventure zum Adventure 2 sind Welten. Das merkte man sogar im Hause Leatt Brace und sorgte bei dem Modellwechsel hier für die markantesten Veränderungen.

Pass auf die hintere Auflage auf denn die bricht schon mal - die kostet beim Adventure 2 115 Euro im Vergleich zu 50 Euro beim Club. Jemand aus dem DH-Board hat nun schon die dritte geordert...




Wie sagt eine bekannte Kabarettistin.... wir hatten als Kinder alles.... wir durften halt nicht viel brauchen.

Biste schon gefahren mit dem Brace? Mit unterschiedlicher Protektion/Helm? Bin gespannt über Deine ehrliche Meinung im Herbst bezüglich der Einstellungen.

Nix für ungut, kennst ja meine Meinung.
Avatar
0
#10 michar (03.02.2011, 12:02)
das goldene padding isn traum..fahr ich auch! habs auf dem alten adventure jetzt schon ueber ne saison gefahren..nie wieder probleme gehabt und nur ansatzweise mim brace kollidiert!! krass was das pad ausmacht...
Avatar
0
#11 numb87 (03.02.2011, 12:11)
kollege fährt das adventure schon seit 2 jahren ohne probleme! deshalb ist es für meine ansprüche absolut ausreichend
Avatar
0
#12 Pyrosteiner (03.02.2011, 19:51)
Tja wenn man bereit ist sich zu verändern und mit Kompromissen zu leben, viele teure TLD Helme wichtiger sind dann ist es absolut ausreichend.

Da hat Dein Kollege ja noch das ganz alte Adventure... wenn der wüsste was Ihm entgeht...
Avatar
0
#13 stephan- (03.02.2011, 19:52)
Oder einfach nen Helm aufsetzen und so fahren gehen. Bei nem richtigen Einschlag ist die HWS so oder so im Sack, ob mit oder ohne.
Avatar
0
#14 matiosch (03.02.2011, 19:57)
Du scheinst dich ja auszukennen.
Glaub mir, wenn du mal neben einem stehst, der sich die HWS verletzt hat (ist mir letztes Jahr in einem Park passiert, denkst Du da anders drüber.
Aber verbreite weiter solche leicht schwachsinnigen Antworten
Avatar
0
#15 stephan- (03.02.2011, 19:58)
Genau, dann kauf ich mir lieber was, was meine scheinbare Sicherheit erhöht. Find ich auch sinnvoller, haste recht mit.
Avatar
0
#16 Single (03.02.2011, 20:00)
Nie wieder ohne Leatt!
Avatar
0
#17 matiosch (03.02.2011, 20:01)
Warum scheinbar? Dein Helm schützt dich deiner Argumentation nach dann ja wohl auch nur scheinbar, also warum den tragen? Ich will dich nicht angfreifen, aber meinst du das ernst?
Avatar
0
#18 SundayR1D3R (03.02.2011, 20:09)
mit die fresse und der schädel heil bleibt, schonma nen schädelhirntrauma gehabt oder loch im kopf? hals kann mann trainieren.. sind muskeln, kopf nicht!
und single wofür brauchst du nen leat bitte
Avatar
0
#19 stephan- (03.02.2011, 20:21)
Das Helm-"Argument" disqualifiziert dich absolut, da ist jede weitere Zeile wohl Verschwendung.

Aber gut.. Energie bleibt gleich beim Einschlag, muss irgendwo hin - was meinste wohl, passiert mit deinem Kopf, wenn du ihm noch eine zusätzliche Hebelfläche am Leatt gibst? Die HWS-Verletzung sieht dann sicher anders aus, aber du hast sie trotzdem.
Außerdem tragen 99% der Leute das Ding falsch. Und bei 99,9999% von denen die labern mit "ohne Leatt wäre bei dem Sturz blablabla passiert" kann man eh nicht ernst nehmen. Dann wären nämlich vor dem Leatt an jedem Bikepark WE etliche HWS Schäden entstanden, oder?
Avatar
0
#20 SundayR1D3R (03.02.2011, 20:24)
der http://dirt.mpora.com/news/double-frontflip-dirt-mtb.html hat auch keins auf... und vor'nen paar jahren kannte so'n ding auch noch keiner, aber jetzt muß ja jeder ja JEDER so'n ding haben.. auch wenn er bloß in schrittgeschwindigkeit durch den wald schleicht ala single lächerlich
Avatar
0
#21 Single (03.02.2011, 20:24)
Damit mein Trikot nicht dreckig wird beim Eis essen
Ne jetzt mal im Ernst ist nicht mit zu Spaßen!
Wer nen Downhiller für 2k aufwärts leisten kann, hat auch die 300 Euro für den Leatt über der einen das Leben retten kann...
Ich glaube es ist nicht so spaßig sein Leben lang im Rollstuhl zu sitzen.

P.s Die "Energie" verteilt sich dann auf den Brust und Rücken bereich wo der Leatt aufliegt. Oder was meinst wofür bzw. wie die Protektoren funktionieren
Avatar
0
#22 matiosch (03.02.2011, 20:31)
Dein Hebelargument gilt nur dann, wenn das Teil falsch eingestellt ist.
Bei richtiger Einstellung hast du einfach einen Wegbegrenzer. Hast du jemanls eines angehabt bzw mal auf dich eingestellt?
Da die durch den Aufschlag zu absorbiererende Energie auf mehr "tragende Teile", sprich Brust und den kompletten Rücken verteilt wird, ist die Gefahr definitiv minimiert.
Niemand hat gesagt das es vor einer HWS-Verletzung schützt - auch ich nicht.
Aber es bietet die Möglichkeit und der Punkt alleine reicht mir.

Ich bin froh das mein Auto eine Knautschzone hat, auch wenn es ohne ginge und ich sie noch nie "benutzt" habe. Wenn bin ich allerdings froh, wenn sie mir die Energie aufnimmt und in Verformungsenergie umwandelt.

Ciao
Avatar
0
#23 mono6 (03.02.2011, 20:31)
da versauf ich die 300 euro lieber !
noch vor 3 oder 4 jahren hat auch niemand so ein teil getragen dann sind plötzlich ein parr wc fahrer damit zu sehen und bums müssen alle so ein teil haben . lässt sich ja auch gut verkaufen wenn man der meinung ist , das einen mit so einen teil garnix mehr passieren kann .

FAIL !

meine meinung , wenns richtig knallt nützt dir das teil auch nix mehr


wers braucht okay , ich nicht !
Avatar
0
#24 stephan- (03.02.2011, 20:33)
Ach Single, du hast den Knackpunkt der Diskussion mal wieder komplett falsch verstanden, also halt dich doch einfach raus. Auch dein "PS..." zeigt, dass du absolut nicht zu raffen scheinst, worum es mir ging, obwohl es da oben explizit steht.


matoisch: Alles klar. Ich hab da oben sachlich argumentiert was ich meine und du kommst mit sowas. Hast also keine Gegenargumente. Dann solltest du wohl wirklich lieber gehen.
Avatar
0
#25 SundayR1D3R (03.02.2011, 20:39)
genau mono.. wenns richtig knallt. wie bei mir ohne alles
und meistens lebt man ja auch dann immer noch wer weiss vieleicht hätte man mit leat auch im Rollstuhl gesessen etc.
Avatar
0
#26 neto (03.02.2011, 21:25)
gut, dass die physikexperten wieder da sind früher wollte auch niemand von den rennradfahrern einen helm tragen, hat ja nichts gebracht und brauchte eh keiner. wer glaubt muskelaufbau würde reichen, der sollte sich mal mit dem kopf voraus auf ne turnmatte schmeissen ohne die arme zu nutzen. schmerzen sind garantiert. wer denkt schon bei einem schweren sturz daran, die halsmuskeln anzuspannen.

ich für meinen teil schütze mich so gut wie möglich. wer das nicht macht ist selbst schuld!
Avatar
0
#27 Single (03.02.2011, 21:27)
Anspannen tut man automatisch. Jedoch bringt es das auch nicht 100%ig
Aber jeder kann ja über sein leben entscheiden, was sinnvoll ist oder nicht
Avatar
0
#28 stephan- (03.02.2011, 21:38)
neto, nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich. Dieses "Helmargument" ist absolut dämlich, da überhaupt nicht vergleichbar.
Avatar
0
#29 neto (03.02.2011, 21:41)
im ibc werden vergleiche sehr gern als hinkend eingestuft wenn man der meinung des anderen nicht zustimmt. gängige praxis also. der punkt ist allerdings, dass helme im fahrradbereich damals eine innovation waren. als eine solche ist das leatt brace wohl auch einzustufen! darum gings mir.
Avatar
0
#30 stephan- (03.02.2011, 21:44)
Da stimme ich dir auch teilweise zu. Nur liegt bei Helmen der Vorteil auf der Hand - bei Leatt Braces ist das meiner Ansicht nach eben fraglich. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Leatt dich nicht vor dem Rollstuhl bewahrt, wenn der Sturz richtig passt (und nur dann kommt Rollstuhl ja in Frage). Deine HWS wird so oder so geschädigt, ob nun wegen zu weiter Bewegung ohne Brace oder eben durch das Brace, weil es als Hebel fungiert.
Avatar
0
#31 neto (03.02.2011, 21:50)
stimmt, das leatt brace ist noch fraglich und ich glaube,dass es noch keine unabhängige studie darüber gibt. das ist wahrscheinlich auch das problem bei der ganzen sache. man muss sich letzten endes auf das verlassen, was die hersteller/ärzte/... sagen. wenn man mit so einer studie einige vorurteile aus dem weg schaffen/bestätigen könnte würde das wahrscheinlich sehr weiter helfen... ich fahr es jetzt seit mehr als einem jahr und fühle mich ohne unsicher. mit brace habe ich also ein gefühl von größerer sicherheit. wenigstens das ist nachgewiesen
Avatar
0
#32 stephan- (03.02.2011, 21:53)
Ja, dagegen sag ich auch nie was. Aber das ist eben das eigentlich gefährliche daran meiner Meinung nach.
Das ist - mal überspitzt gesagt - als würde ich mir eine Banane an den Helm binden. Wenn ich nun immer mit dieser Banane am Helm fahre, dann kann ich nach einer gewissen Zeit auch nicht mehr ohne die Banane fahren, da ich mich daran gewöhnt hab. Somit würde ich auch mit der Banane am Kopf sicherer fahren und schneller sein, klare Sache.
Nur ist diese Tatsache eben irgendwie.. banane. Oder?
Avatar
0
#33 neto (03.02.2011, 21:55)
gute idee, sollte ich mal probieren, wäre zumindest um ein vielfaches günstiger ich denke wir beenden das hier besser, sonst artet es noch aus
Avatar
0
#34 Pyrosteiner (03.02.2011, 21:57)
Hier sind wirklich ein paar sehr komische Argumente...

Vor 20 Jahren ist man mit 0mm DH gefahren - schaut Euch Vids auf Youtube an... Wurbauer usw.
Warum braucht Ihr dann Dorado, Boxxer WC, 888, Bos und Co? Ging früher auch ohne das gelump.

Wer hat ein Iphone?? Telefoniern kann man auch mit nem alten Nokia 3330!


Es gibt Millionen Erfindungen die sinnvoll und aus dem heutigen Leben nicht mehr weg zu denken sind. Irgendwann wird etwas so sinnvoll das es Pflicht wird - vor 20 Jahren durfte man noch ohne Helm Motorradfahren... Quad durft man bis vor kurzem noch ohne Helm fahren... ich warte drauf wann der Helm fürs Bike Pflicht wird. Gurtpflicht im Auto usw.

Jeder hat nur eine Gesundheit und sollte damit verantwortungsbewusst umgehen. Was dies für den einzelnen bedeutet und wie weit dies geht muss jeder selbst entscheiden. Fakt ist das keine Protektion zu 100% schützt, Fakt ist aber auch das seitdem es solche Schutzsysteme gibt die HWS-Verletzungen zurückgegangen sind und viele Leute auch heute noch ein ganz normales Leben führen bzw. überhaupt leben!!!


Es gibt Leut mit feinstem Troy Lee Schalfanzug, mit edler Titanfeder und vielen weiteren Dingen. Wenn ich an den Motocrossbereich denke da werden hunderte Euros für eloxierte Teile, Dekor, Carbonauspuff ausgegeben aber das wichtigste... der Mensch, die eigene Gesundheit, das größte Hab und Gut das ein Mensch hat wird vergessen...


Aber es gibt ja auch die Menschen die kaufen sich selbst den billigsten Schnitzeldreck vom Discounter für 3 Euro das Kilo und die Mietzekatze bekommt Gourmetfutter für 1 Euro die 100 gr. Dose....


Das Thema Schutzsausrüstung ist ein Thema das jeder selbst entscheiden muss solange es noch nicht Pflicht ist. Man sollte auch nicht darüber streiten im Fall was wäre wenn weil ein und denselben Sturz wird eine Person kaum zweimal haben um zu sehen wie es mit und ohne Schutz ausgeht.
Avatar
0
#35 Single (03.02.2011, 22:00)
Yes! Pyro ist back
Besser hätte ich es nicht formulieren können
Avatar
0
#36 stephan- (03.02.2011, 22:27)
Single: Halt doch mal die Klappe, du hast inhaltlich absolut nix zu sagen. Deine Zustimmerei nervt, du hast doch null Plan wovon du redest.

Pyro: Schön und gut, nur leider sehr allgemeine Ausführung, die absolut nichts zu meinem konkreten Beispiel sagt. Es geht hier um die Frage OB(!!!) das Brace schützt. Wenn es tatsächlich alles so schützt, wie es angepriesen wird, dann sollte man es tragen - klare Sache. Darum gings aber nicht! Und wenn dem so ist - wie du ja sagst, die HWS Verletzungen seinen merkbar zurückgegangen - dann beleg das doch bitte mit einer oder besser mehreren seriösen Quellen. Dann sollte alles geklärt sein.

(Genauso ging es nicht um das Geldargument, was Single vorher auch mal wieder nicht gecheckt hat.)
Avatar
0
#37 Single (03.02.2011, 22:31)
Sry das ich lebe...
Kommt nicht wieder vor König
Schlaf gut Süßer :*
Avatar
0
#38 stephan- (03.02.2011, 22:34)
Einfach mal den Kopf zu machen, wenn Leute ne ernsthafte Diskussion führen wollen. Gerade wenn man keinen Plan hat. Sieht man ja an dem hirnfreien "stimme zu", ohne das du überhaupt begriffen hast, was ich hier hinterfrage. Ein "das letzte Wort haben"-Syndrom scheinst du auch zu haben. Geh einfach mit irgendwas spielen und halt dich zurück, solange es nicht heißt "ist das Bild sick? Ist das Teil sick?" - da kannst du deine Einzeiler mit drei Wörtern reinklatschen.
Avatar
0
#39 Single (03.02.2011, 22:37)
Stimmt ich bin ein kleines Kind was keine Ahnung hat und einfach mal Sch***** labert
Ignoriere mich doch einfach und spring nicht immer auf jeden kleinen Dreck von mir an...
Wenn ich keine Ahnung habe hat es dich Allwissenden auch nicht zu jucken!
Aber das kann ich dir nicht oft genug sagen, kannst wohl nicht ohne mich
Bin raus, meine Zeit ist zu wertvoll um gegen die Allmächtigen des Forums mich Recht zufertigen. Gute Nacht.
Avatar
0
#40 Whiplash.Fabio (03.02.2011, 23:23)
richtig, es kann schützen !! wer noch nichts an den wirbeln hatte sagt das leicht jaja der leatt komme auch ohne klar ich habe mir 4 wirbel gebrochen , unter anderem auch den 2ten halswirbel und wenn du das mal durchgemacht hast denkst du anderst es sollte jeder für sich enscheiden , man trägt ja auch knieschoner , man braucht sie nicht oft aber sie schützen nicht vor allem aber sie schützen und völlig sinnlos ist der leatt mit sicherheit nicht, die wo sich schützen wollen kaufen sich einen und die wos unnötig finden sollen es lassen und die , dies tragen in ruhe lassen , gibt ja auch leute die fahren im park mit halbschale , nen fullface wäre auch sinnvoller aber jedem das seine !
Avatar
0
#41 Pyrosteiner (03.02.2011, 23:23)
Stefan, bitte schreibe mir Deine Bedenken als PN. Ich kenne jemanden in Südafrika und werde höchstpersönlich dafür sorgen das Deine Worte Herr Dr. Chris Leatt ließt und es wäre nicht das erste mal das ich von Ihm direkt eine Antwort erhalte.

Das Brace schützt nicht in 100% der Fälle denn irgendwann ist immer eine Grenze erreicht. Es gibt in meinem Fotoalbum, Ordner Leatt Brace ein Bild "Why Leatt Brace" In dieser Grafik wird gezeigt was durch das Leatt verhindert wird und somit Schaden abwendet und schützt. Es gibt hunderte Fälle wo schlimmeres vermieden wurde und sicher dutzend tummeln sich auch hier im Forum.

Herr Dr. Leatt beschäftigt viele Fachärzte und das Labor ist gross. Es wurde dutzendfach jeder erdenkliche Fall durchgespielt und es wird immer wieder getestet, probiert usw.. Der Aufwand ist nur möglich da grosse Firmen wie BMW und KTM auch von der Sache überzeugt sind und sehr hohe Beträge mit in die Entwicklung und Forschung stecken.

Würde der finanzielle Aspekt überwiegen bräuchte man kein Labor, keine Forschung uvm. sondern würd einfach ein Teil auf den Markt schmeissen. Wenn man kein Interesse an der Gesundheitserhaltung hätte so gäbs auch die Stiftung Wings for Life nicht die im übrigen mit jedem verkauften LB unterstützt wird und inzwischen einige Erfolge aufweisen kann!!!


Ein Neck Brace IST der Helm für den Nacken. Bei einem Sturz wirken unvorstellbare Kräfte. Ich bin seit 20 Jahren bei der FFW und wenn man sieht wie Kleinigkeiten wie eine CD, ein Spazierstock, ein Handy auf der Hutablage bei einem Aufprallunfall zu einem Geschoss werden und welche Spuren hinterlassen werden denkt man um. Der Kopf ist schwer - diese Nackenmuskulatur hat KEIN Mensch um diese Beschleunigungskräfte aufzunehmen.

Ein Neck Brace IST aktuell Stand der Dinge bei der Protektion genauso wie die neueste Grafikkarte, das neueste Iphone und viele weitere Errungenschaften der letzten Zeit.


Das letzte Wort ist aber auch hier sicher noch nicht gesprochen... genauso wie man 2020 über unsere heutigen Computer lachen wird.


Gern können wir weiterdiskutieren aber für heute schließe ich mit einem Zitat von Herrn Dr. Leatt das gerade halbwegs passt:

"I put everything i had into the Leatt-Brace and received so much more in return. I love the idea that what i do changes lives."
Avatar
0
#42 Matzell (03.02.2011, 23:30)
sagt mal habt ihr auch Probleme Bilder hoch zu laden ?
Avatar
0
#43 Pyrosteiner (03.02.2011, 23:45)
Ja, Matzell, ich wollte einige Bilder heut hochladen aber nix geht... hab schon 2 PCs probiert und IE und Firefox... nix.


Zu der Diskussion... hier wird so schnell geschrieben und ich hab nicht immer upgedatet sodass ich ein paar Dinge einfach nicht gesehen habe...

Zu einem MUSS ich noch was sagen und zwar zu einer Behauptung von Stefan die da lautet: "Deine HWS wird so oder so geschädigt, ob nun wegen zu weiter Bewegung ohne Brace oder eben durch das Brace, weil es als Hebel fungiert. "


In Amerika gibts einen Artikel der besagt das LB ohne Helm getragen ist gefährlich da Hebelwirkung. Auf diesen Artikel machte mich ein User von hier aufmerksam - ich habe den Artikel mit der Bitte um eine Antwort nach Südafrika geschickt und bekam eine Antwort von Herrn Leatt... völlig Sinnfrei. Im Labor wird das LB sogar in allen erdenklichen Szenarien bei nem Dummy ohne Helm getestet. Es gibt keine Situation wo das was Du behauptet hast bisher eingetreten ist.


Stell Dir mal einen Einschlag mit dem Kopf vor. Der Kopf gibt die ganze Aufprallwucht an den Körper weiter (Axial loading) - dir wird es einen Halswirbel nach dem anderen zerreissen bis die Kraft weg ist oder bis kein Hals mehr da ist und der Helm auf den Schlüsselbeinen aufliegt.
Ein LB stoppt bzw. begrenzt diesen Schaden indem der Helm die Aufprallwucht über das LB in den Oberkörper ableitet und dann eben nur eine Stauchung, Prellung usw. bleibt.


Aber wie oben erwähnt, es nützt kein Streit, es wird auch in Zukunft Biker geben die lieber 120 Euro für einen 1m breiten Flatbar zahlen und Fleisch billiger als Katzenfutter essen als an die eigene Gesundheit zu denken.
Avatar
0
#44 °Fahreinheit (04.02.2011, 00:04)
Der Herr Leatt meint, dass das Teil funktioniert und er kann das bestätigen? Das überrascht mich nicht wirklich irgendwie. Gibt es denn auch unabhängigen Quellen die feststellen, dass die so enorm!! große Zahl an Wirbelverletzungen durch Überstrecken rapide gesunken ist, seit es diese Teile gibt? Bevor die ganzen Pros mit den Dinger auftauchten hab ich zumindest nicht festgestellt, dass ständig nach Rennen oder WEs im Bikepark Leute so schwer an der Wirbelsäule verletzt gewesen sind. Über Einzelfälle muss man ja nicht reden, die gibt es immer . Aber plötzlich haben alle Angst sofort im Rollstuhl zu sitzen.

Bestimmt kann das Teil schützen und sicher wird das Risiko minimiert.
Aber wir gehen doch täglich ganz andere Risiken ein. Ich glaube niemand fährt mit Fullface-Helm zur Arbeit/Uni/Bäcker/etc., was bei dem Verkehr heutzutage sicher "sinnvoll" wäre.
Aber Angst ist ein super Markt, da geben Leute gern viel Geld aus.

So, gute Nacht!
Avatar
0
#45 numb87 (04.02.2011, 00:51)
pyro, auch wenn ich viele helme habe, so sollte man auch wissen, was die preise waren, zu denen ich aber schweigen werde du würdest lachen

zu der schutzwirkung: der angesprochene kollege fährt das teil seit genau 2 jahren, nachdem er sich bei nem double 2 rückenwirbel angebrochen hat! er ist zufrieden damit und er empfindet es absolut ausreichend!

nachdem ich mich selbst vor knapp 3 wochen so über den lenker geschmissen habe und mein kinn auf die brust geschlagen ist, habe ich den entschluss gefasst mir ein leatt zu kaufen, um solch eine verletzung zu minimieren, denn 100%igen schutz gibt es wie bereits angesprochen nicht, aber er ist minimierbar! vom bisherigen tragegefühl ohne zu fahren finde ich es angenehm, am samstag werde ich es testen!
Avatar
0
#46 stephan- (04.02.2011, 11:10)
Pyro, das alles liest sich schön und gut, nur kann man eben von einer Firma, die das Zeug verkauft, keine wirklich objektive Sichtweise auf ihr eigenes Produkt erwarten. Die wollen ihr Zeug verkaufen. Die machen das nicht, weil sie gute Menschen sind und der Nächstenliebe wegen, sondern wegen der Kohle. So siehts aus, auch wenn gerne etwas anderes suggeriert wird in vielen Bereichen.

Mich interessieren unabhängige Untersuchtungen dazu.
Ich bin der Meinung, dass das LB als weiterer Punkt zu einem Hebel führt. Wenn du mit dem Kopf vorran gegen ein Hindernis prallst, dann wird dein Kopf, sagen wir mal zur Seite gedrückt. Nun steht dein Kopf am Leatt an (dafür ist es ja da), aber die Kraft wirkt weiterhin - das heißt also, dass nun quasi der Punkt Helm-Leatt zum neuen Drehpunkt deines Systems wird, und die oben am Helm wirkende Kraft die HWS um diesen Drehpunkt "verschiebt", d.h. sie wird zusammengedrückt, verdreht oder sonstwas. Und genau das meinte ich mit "HWS ist so oder so verletzt" - weil es ist mMn fraglich, was nun besser ist: Überdehnte Wirbel oder gestauchte Wirbel. Sicher beides nicht toll.

Und genau hier ist auch der Unterschied, der irgendwelche Vergleiche mit Helmen oder Knieschützern ad absurdum führt: Diese helfen offensichtlich. Hab ich einen Helm auf, ist das Gesicht nicht offen (im besten Fall). Hab ich keinen auf, ist das Gesicht Matsch.
Hab ich keine Knieschützer, ist das Knie offen. Mit welchen tut es ggf. leicht weh, in der Regel ist aber alles gut.
Beim Leatt ist es nun mMn so, dass je nach Aufprallwinkel es sogar schaden kann, da wie gesagt am Kontaktpunkt ein "Drehpunkt" entsteht, der die HWS staucht und/oder verdreht.
Daher ist das absolut kein Argument, dass man ja auch einen Helm tragen würde.
Und auch das Geld spielt für mich diesbezüglich keine Rolle.
Ich probiere nur, das kritisch zu hinterfragen und hätte gerne unabhängige(!) Untersuchungen dazu. Ich bin nicht festgenagelt auf meiner Meinung, aber es braucht eben Fakten um Leute zu überzeugen und nicht die Aussagen der Firma, die das Kram vertreibt, so hart das auch klingen mark. Immerhin bringt auch jede Fahrradmarke jedes Jahr aufs neue "das beste Rad überhaupt" raus.

Genauso kann man nie sagen, wenn man nun eine HWS Verletzung hatte, dass das "mit Leatt nicht passiert wäre" - das kann doch niemand wissen!
Avatar
0
#47 Sanchopancho (04.02.2011, 12:18)
sind stephan und single eigentlich ein Paar???
Avatar
0
#48 neto (04.02.2011, 12:24)
ja, im grausamen siebten jahr
Avatar
0
#49 san_andreas (04.02.2011, 15:35)
@stephan-: jetzt hast du deine Zweifel / deine Kritik ja ganz sachlich dagelegt.
Dass du meinst, dass da ein zweiter Drehpunkt entsteht, klingt nachvollziehbar.
Ob dass so entscheidend ist, bezweifle ich aber. Erstens liegt dieser Drehpunkt, wenn es ihn den gibt, viel weiter draußen, d.h. die Wirbelsäule wird nicht so massiv umgeknickt und zweitens stößt der Kopf an diesem Punkt ja an die Brace, d.h. die Kraft wird in die Brace eingeleitet und verteilt. MMn wird dadurch die Kraft, die dann noch wirkt, erheblich abgemildert.

Zur Brace generell. Gegeben hats die schon bevor massenweise Pros damit aufgetaucht sind. Ich hatte auch den Eindruck, dass schon mehr Normalfahrer die Dinger benutzen als die Pros. Ich halte sie auch eher beim Otto-Normal-Fahrer für wichtiger als bei einem Pro, der weiß, wie man stürzt.

Und was ist verwerflich daran, dass Leatt oder andere Unternehmen Geld mit dem Zeug verdienen ? Muß man deshalb gleich anzweifeln, dass etwas funktioniert ?

Ich muß sagen, dass die Leatt Brace für mich zu den wenigen Produkten in den letzten Jahren gehört, deren Sinnhaftigkeit außer Zweifel steht.
Avatar
0
#50 Pyrosteiner (04.02.2011, 16:36)
Stephan deine Meinung ist OK aber Du musst Dich etwas bewegen lassen und nicht nur das finanzielle Interesse und den Stylefaktor oder irgendwelche Drehpunkte, Hebel usw. sehen. Es gibt absolut keine Messwerte die kritische Werte erreichen bis zu einer gewissen Grenze. Diese Grenze gibt es immer wieder und überall. Auch mit Sicherheitsgurt, 10 Airbags usw. sterben täglich Leute im Auto. Unter dieser Grenze sind Deine Vermutungen einfach nicht vorhanden.

Ich bin im englischen nicht Topfit aber mein Angebot von oben gilt wenn Du mir per PN deine Fragen und Bedenken auf englisch schreibst bekommst Du eine fundierte Antwort.

Zu den unabhängigen Bewertungen oder Forschungen... glaubst Du all diese Institutionen sind "bestochen" und sagen nicht die wahrheit??

- Dirt Bike Magazin: Produkt des Jahres 2009
- Freeride Magazin / Eurobike: Gewinner des Eurobike innovations Award 2009
- Motocross Action Leserwahl: Bedeutendstes Produkt des letzten Jahrzehnts!
- RacerX: Bestes Produkt des Jahrzehnts.
- Transworld Motocross: Editors choice - Best new product of the Year 2009
- Samia: Outstanding safety achievement (2009)
- Motocross Action: 5/5 Sterne Produktbewertung

Die Liste ist noch länger aber ich muss mein Bike herrichten für nen Wochenendtrip...
Avatar
0
#51 Rischer (05.02.2011, 12:04)
so viel text unter einem Bild
Avatar
0
#52 mono6 (05.02.2011, 12:20)
viel spaß in bozen , jürgen und nächstes mal melde dich bitte früher

mache mal meldung wie es war
Avatar
0
#53 Pyrosteiner (07.02.2011, 18:23)
@ Rischer: Ja, hier wird sinnvoll diskutiert, das erfordert manchmal längeren Text.

@ mono6: Super wars, staubige teils anspruchsvolle Trails, tagsüber schön warm und sonnig, am Abend gut gegessen und getrunken. Trotz kurzer Hose kam man ins schwitzen und beim pausieren holte man sich schnell nen leichten Sonnenbrand.
Nur der Kratzer im Standrohr ist nicht so cool.
Avatar
0
#54 Pyrosteiner (15.08.2013, 02:36)
@Stephan falls Du das mitbekommst - inzwischen ist viel Zeit vergangen und unanbhängige Tests gibt es inzwischen. Insbesondere die Kollegen vom Bikeboard.at haben sehr umfangreiche Tests gemacht.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Pyrosteiner
02.02.2011, 19:19
31.01.2006, 02:48
1402
1
Leatt Brace
Fujifilm FinePix F30
1/60 s ƒ/2.8 8 mm

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden