Die wilden Zeiten des DH-Sports sind eigentlich längst vorbei
Marine Cabirou vor Tracey Hannah, Emilie Siegenthaler, Kate Weatherly und Camille Balanche.
Minnaar drückte den finalen Drop über den Köpfen der Zuschauer-Mengen mit Maximal-Tempo weg
Zum Herren-Finale wurde nicht nur das Wetter besser, es trudelten auch nach und nach beachtliche Mengen an Zuschauern in den Zielbereich.
Die wilden Zeiten des DH-Sports sind eigentlich längst vorbei
Auch Neko Mulally ist bisher keine überragende Saison gefahren
Alex Marin wollte in die Top 20 Fahren und hat das als 19. auch knapp geschafft
Bester und einziger Schweizer im Finale war Lutz Weber, der sich einen starken 26. Platz sicherte.
Platz eins für Amaury Pierron! Der Überflieger des letzten Jahres ist auch 2019 wieder ein heißer Anwärter auf den Gesamtsieg
Dean Lucas legt in seinem neuen Scott-Team eine extrem starke Saison hin
Dakotah Norton gelang ein super Lauf, der für ein Top 10-Resultat hätte langen können

Die wilden Zeiten des DH-Sports sind eigentlich längst vorbei im Album World Cup #7 Lenzerheide – Tag 4: Finale

um ganz vorne mitzufahren, braucht es neben Talent vor allem hartes Training und mentale Stärke. Das hat aber keiner Hugo Frixtalon erzählt. Der stylische Franzose schafft es irgendwie, mit zirka einem Viertel der Muskelmasse eines Amaury Pierrons regelmäßig spektakuläre Läufe ins Ziel zu bringen.

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Gregor
11.08.2019, 12:45
10.08.2019, 14:54
21
0
2019 – Downhill World Cup
World Cup #7 Lenzerheide – Tag 4: Finale
Nikon D750
1/30 s ƒ/22 24 mm ISO 220

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden