Der kleine Hubbel im Hintergrund heißt Black Tusk und ist eines der Wahrzeichen von Whistler.
Mehr Fotos im Album "Gehrig Twins Crankworx Whistler":
Anita hat ihr DH-Bike erst in Whistler das erste Mal fahren können. Spaßfaktor: sehr hoch!
Slabz: von denen gibt es auf dem Garbanzo DH Kurs einige. Der Track führt über die härtesten Trails des BIkeparks.
Beide zusammen auf dem Bike, das hatte dieses Jahr leider Seltenheitswert. Umso besser konnten wir in Whistler wieder zusammen shredden!
Ob man seine Ziele erfüllt oder nicht – das Ziel nach der letzten Monsterstage zu überqueren fühlt sich immer gewaltig gut an.
Der kleine Hubbel im Hintergrund heißt Black Tusk und ist eines der Wahrzeichen von Whistler.
Stage 4 – Heavy Flow war ein Fahrerfavorit, die Kurven waren einfach der Knaller. Laktatgeschwängert wurde man dank eines langen Tretstückes, doch das gehört unserer Meinung nach zu einer Enduro-Stage dazu.
Für Anita läuft das Rennen trotz wenigen Zwischenfällen nicht nach Wunsch. Schlicht und einfach keine Energie an diesem Tag.
Caro startet verhalten ins Rennen, kein Wunder: Schließlich war dies ihr Comeback-Rennen nach ihrem dreifachen Schambeinbruch.
Der Regen am Vorabend konnte den trockenen Bodenverhältnissen nichts anhaben ...
Wo ist Walter – Die Trails am Blackcomb schlängeln sich wunderschön durch den dichten Wald.

Der kleine Hubbel im Hintergrund heißt Black Tusk und ist eines der Wahrzeichen von Whistler. im Album Gehrig Twins Crankworx Whistler

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

SEB92
22.08.2018, 18:33
11.08.2018, 01:15
63
0
2018 - MTB-News.de
Gehrig Twins Crankworx Whistler
Canon EOS 5D Mark III
1/3200 s ƒ/6.3 15 mm ISO 800

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden