Technische Waldpassagen, knallhartes Gebolze, vMAX-Autobahnen und steile Abschnitte
Letztes Jahr war er einer der Senkrechtstarter, dieses Jahr hat ihm ein gebrochenes Schlüsselbein einen Strich durch die Rechnung gemacht
Ein Sturz in der Tarzan-Sektion und ein anschließender Plattfuß haben die Hoffnungen von Brook Macdonald auf ein gutes Resultat zerstört
Hier ist das Ziel schon in Sichtweite
Ab hier sind es noch fast 2 Minuten bis ins Ziel
Technische Waldpassagen, knallhartes Gebolze, vMAX-Autobahnen und steile Abschnitte
Doch die Farbe auf der Anzeigetafel verrät: An die Zeit von Loïc Bruni würde der Brite schlichtweg nicht herankommen
Der Finallauf vom Franzosen, der für Specialized fährt, war 252 Sekunden pure Perfektion
Sein Ziel war es, sich vor Laurie Greenland und Loris Vergier zu platzieren, um die Gesamtwertung vorzeitig für sich zu entscheiden
Als der Franzose mit einem satten Vorsprung vor Loris Vergier die Ziellinie überquert hat, dachten nicht wenige Zuschauer, dass sie gerade den Siegeslauf gesehen hatten
… und Loris Vergier hatte vor dem Finale sogar noch Chancen auf den Titel in der Gesamtwertung

Technische Waldpassagen, knallhartes Gebolze, vMAX-Autobahnen und steile Abschnitte im Album World Cup #6 Mont-Sainte-Anne – Tag 3: Finale

die Strecke in Mont-Sainte-Anne ist völlig zurecht der absolute Klassiker im World Cup und hat praktisch alles zu bieten. Der Kanadier Huge Langevin nimmt hier den extrem steile Stevie Smith-Drop unter die Stollen.

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Moritz
13.08.2018, 09:46
11.08.2018, 17:33
43
0
2018 – Downhill World Cup
World Cup #6 Mont-Sainte-Anne – Tag 3: Finale
Nikon D750
1/4000 s ƒ/5.6 16 mm ISO 560

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden