IMG 0018
Mehr Fotos im Album "Federung":
IMG 20170907 224334 433
emotion-cycling.com
Manitou Millenium
IMG 0376
IMG 0018
IMG 0365
details
FOX 40 2018
Cane Creek DB Inline Coil schwarz
IMG 9180

IMG 0018 im Album Federung

Rock Shox Vivid R2C mit Kugellagern
Avatar
0
#1 Reitermaniac (07.08.2017, 21:42)
wurden die Dämpferaugen aufgebohrt?
Avatar
0
#2 lieutenant_lame (07.08.2017, 21:56)
nein, 15mm.
Bei einem haben die Lager aber besser gepasst als beim anderen.
Avatar
0
#3 dirty-boy TEAM (08.08.2017, 08:18)
Nice!
Avatar
0
#4 SlipKoRn (08.08.2017, 08:59)
Welche Lager genau sind das denn? Bzw. welche Maße haben sie?
Avatar
0
#5 zr0wrk (08.08.2017, 10:17)
Sind Kugellager an diesen Stellen, wo sich ja relativ wenig bewegt, nicht fehl am Platze? Kugellager sollen ja rotieren.
Avatar
0
#6 ElMojito (08.08.2017, 12:09)
In den meisten Hinterbauten sind auch Kugellager, die nicht rotieren...
Wenn man die Dichtung entfernt und alles mit Fett auffüllt, hält es trotzdem ewig...
Avatar
0
#7 zr0wrk (08.08.2017, 13:06)
Hmmm, ich habe den Eindruck, "ewig" heißt in diesem Fall oftmals "eine Saison".
Avatar
0
#8 lieutenant_lame (08.08.2017, 15:39)
Das Polygon hat recht viel Bewegung in beiden Buchsen, also geht das in Ordnung, die laufen übrigens noch immer rund. Die Lager heißen '61700 2RS', sind aus Edelstahl und kosten 3,80€ pro Stück.
Avatar
0
#9 ElMojito (08.08.2017, 21:51)
Im Fall des Dämpfers mag sein, in meinem letzten Bike hatte ich 3 Jahre Ruhe und hab nur vorbeugend gewechselt.
Wo der Unterschied von Dämpfer zu Hinterbau/ Wippe ect. Liegen soll würd ich gerne wissen? Liegt die meiste Kraft da an? Müsste doch stark Hinterbau abhängig sein oder?
Die meisten Gleitlager die werksseitig verbaut sind, sind nach einer ernst zu nehmenden Saison in der Regel auch schon eingelaufen. Nur merken das viele nicht...
Avatar
0
#10 lieutenant_lame (08.08.2017, 21:58)
Ich hoffe ich verstehe dich richtig:
Es kommt natürlich auf die Hinterbau Kinematik an. Das Polygon hat relativ viel Bewegung in beiden Buchsen, deswegen zahlt sich der Wechsel auf Kugellager m.M.n. aus. Es gibt aber doch sehr viele Kinematiken, die zumindest in einer Buchse fast keine Bewegung haben, da sollte man dann die Gleitlager lassen.
An welchem Ende mehr Kraft auftritt kann ich leider nicht beurteilen, ich würde aber meinen, dass sie sich genau auf 50/50 aufteilt.
Avatar
0
#11 Reitermaniac (25.11.2017, 15:53)
Hab das jetzt auch mal Probiert. Jedoch haben die Lager bei mir Spiel in den Dämpfer Augen. War das bei dir auch so?
Avatar
0
#12 lieutenant_lame (26.11.2017, 09:53)
Bei einem hats perfekt gepasst, beim anderen hab ich auch leichtes Spiel. Hab die Lager an dieser Seite mit Schraubensicherung eingeklebt.
Avatar
0
#13 Reitermaniac (26.11.2017, 12:01)
Okay gut.
Für Einkleben ist bei mir zu viel Spiel
Avatar
0
#14 lieutenant_lame (26.11.2017, 12:51)
kannst du etwas unterlegen? z.B. einen gebogen Streifen von einem Metallverpackungsband
Avatar
0
#15 Reitermaniac (26.11.2017, 14:25)
Hab noch einen CCDB und da ist das Augenmaß bei 14;75 mm mit einer 15H7 Reibahle wäre das eigentlich optimal
Avatar
0
#16 lieutenant_lame (26.11.2017, 14:29)
Vielleicht ein altes Gleitlager einpressen und dieses mit der Reibahle bearbeiten? Könnte funktionieren
Avatar
0
#17 Reitermaniac (26.11.2017, 14:49)
auch eine Gute idee

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

lieutenant_lame
07.08.2017, 13:15
22.06.2017, 20:04
1277
0
Federung
Canon EOS M10
1/60 s ƒ/5 31 mm ISO 1250

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden