Carbonlaufräder von Tune und die super leichte Piccola Bremse von Trickstuff drücken das Gewicht gewaltig
Mehr Fotos im Album "Interview Kai Saaler":
Die ehemalige 24 h Strecke von Offenburg war vom Funfactor in Finale Ligure nicht weit entfernt
Das Training von Kai ist weit mehr als Grundlagenausdauer. Der Körper wird als Ganzes gesehen und wird entsprechend trainiert
Das Rennen gewinnen kann immer nur ein Fahrer, aber jeder der als Solo-Fahrer durchhält, kann sich als Gewinner fühlen
Das alte Bike von 2014 wurde neu aufgefrischt und ist nun die Rennwaffe für die Saison 2017
Carbonlaufräder von Tune und die super leichte Piccola Bremse von Trickstuff drücken das Gewicht gewaltig
24 Stunden lang mental top konzentriert. Das lässt sich nur schwer trainieren
4 Uhr nachts ist meist der Knackpunkt eines jeden 24 h Rennens

Carbonlaufräder von Tune und die super leichte Piccola Bremse von Trickstuff drücken das Gewicht gewaltig im Album Interview Kai Saaler

Avatar
0
#1 Stephan Weniger (02.06.2017, 12:37)
Was ist denn an der Piccola Prototyp? Der Sattel müsste doch ein "alter" Cleg2 Sattel sein? Der Leitungsabgang am Sattel der Piccola sitzt doch nicht mehr mittig?

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Tobias
29.05.2017, 21:28
30.11.0001, 00:00
452
0
Interview Kai Saaler
Olympus E-PL5
1/500 s ƒ/11 23 mm ISO 1600

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden