worldcup andorra 2467
Mehr Fotos im Album "DHI #3 - Andorra - Tag 4: Finale":
worldcup andorra 862
worldcup andorra 2167
worldcup andorra 2259
worldcup andorra 2345
worldcup andorra 2467
worldcup andorra 2883
worldcup andorra 3176
worldcup andorra 3299-2
worldcup andorra 3343
worldcup andorra 2617-2

worldcup andorra 2467 im Album DHI #3 - Andorra - Tag 4: Finale

Avatar
0
#1 gromhit (30.07.2013, 09:09)
Sind wir doch ehrlich. Aron ist die Enttäuschung des Jahres, wenn man seine Leistung der letzten beiden Jahre zum Vergleich ranzieht ! Spezi hat sich das wohl etwas anders vorgestellt.
Avatar
0
#2 AntiUphill (30.07.2013, 09:12)
Das liegt am Rad^^ man merkt ja wie Speci vergeblich versucht diverse Geometrien am Demo zu versuchen um ihm ENDLICH ein passendes Rad zu präsentieren, klappt hald leider nicht, da können sie noch so viele "Prototypen" mit Custom-Hinterbauten vorstellen ... gebt ihm wieder ein Session, dann ist er wieder (ganz)oben dabei ! Aaron wird nächstens Jahr doch eh' nicht mehr bei Specialized sein ... Gottseidank ! fürchterliche Marke mit dreistem Marketing
Avatar
0
#3 gromhit (30.07.2013, 09:18)
Meinst Du wirklich es liegt nur am Rad !? Er hat es doch ausgiebig getestet ? Und ihm ein Demo mit der ihm passenden Geo zu backen ist doch für die kein Problem.
Avatar
0
#4 AntiUphill (30.07.2013, 09:22)
Ausnahmsweise denke ich das es wirklich am Rad liegt. Wie sonst erklärst du dir das der ABSOLUT dominante Fahrer des Vorjahres es in der aktuellen Saison schwer hat, überhaupt in die Top 10 (oder sogar top 20) zu kommen... Ich bin auch der Meinung dass das Rad nur ca. 20% zu der Performance beiträgt, aber wenn einem das Rad SO schlecht liegt reicht das schon... selbst Brendan Fairclough hat in 3 Minute Gaps schonmal gesagt dass das Demo auf manchen WC-Strecken furchtbar ist^^
Avatar
0
#5 tibo13 (30.07.2013, 09:29)
Sicher nicht nur am Rad. Aber es kann mir keiner erzählen, dass es, neben anderen Faktoren wie Stress/Druck, neues Umfeld, etc., nicht eine erhebliche Rolle bei seinen Ergebnissen gespielt hat. Sonst würde er nicht wild mit Rahmengrößen experimentieren und sich einen Custom Hinterbau basteln lassen, der von der Geo näher an der des Sessions liegt.

In meinen Augen war es ein unüberlegter, um nicht zu sagen gar dummer Wechsel, der mit Sicherheit zu 90% von finanziellen Aspekten geprägt war. Specialized kann, Geld mal aussen vor gelassen, Gwin nichts bieten was Trek nicht hätte auch auffahren können. Wenn ich 2 legendäre Saisons gefahren wäre, Ich würde den Teufel tun und das Umfeld wechseln, dass mir zu einen sehr großen Teil dazu verholfen hat, Erst recht nicht in einer chaotischen Art und Weise wie es beim Wechsel zu Specialized passiert ist.
Avatar
0
#6 AntiUphill (30.07.2013, 09:36)
Ich bin mir zu 90% sicher das man Gwin keine 2. Saison mehr auf einem Specialized sehen wird... und das ist auch gut so! Die Tatsache das Speci Aaron fast schon gewaltsam aus seinem Vertrag mit Trek rausgekauft hat ohne sich zu überlegen wie man ihn überhaupt in ein Wettbewerbsfähiges Umfeld bringen kann sagt doch schon alles über diese geldgeile Marke. Stress und Druck sind glaube ich nicht das Problem, sonst hätte man das ja schon nach seiner 1. "Wundersaison" bemerkt
Avatar
0
#7 26TriXXer (30.07.2013, 10:05)
Kannst dir ruhig zu 100% sicher sein - heißt trotdem nicht dass er nächstes Jahr nicht vielleicht doch noch für Spec. fährt. Kann natürlich sein, dass es am Rad liegt. Doch um bei so einer Leistungsdichte in den Top 10 (mMn. sogar Top 50) mitspielen zu wollen gehört auch noch viel mehr dazu. Bin mir sicher, dass ziemlich keiner, der in den Top 10 sitzt, nicht auch etliche Stunden in der Kraftkammer verbringt, sich von Mentaltrainern helfen lässt undundund....das Rad ist eine Variable von seeehr vielen Dingen, die dazu beitragen.
Avatar
0
#8 26TriXXer (30.07.2013, 10:08)
Hab den Smiley vergessen, war natürlich nicht bös gemeint. Klingt nur immer wieder witzig (bin mir zu 90% sicher)
Avatar
0
#9 ibislover (30.07.2013, 10:08)
naja, ich finde der eigentliche "skandal" ist, dass gwin die ganze off season in califonien verbracht hat, weil er nciht gerne reist und somit da demo nicht auf ordentlichen strecken getestet hat.
und kaum gabs den ersten wc, hat er gemerkt wie shice das war.
außerdem scheint speci ein schlechtes karma zu haben. alle topfahrer die sie je verpflichtet/abgeworben haben, habe nie was richtig gerissen.

troy brosnan hat sich jedoch sehr gut entwickel und es ist schön zu sehen wir er letztes we wieder richtig gut unterwegs war.
allerdings wars ja auch mal ne richtige dh strecke für "männer".
Avatar
0
#10 26TriXXer (30.07.2013, 10:11)
Das "Speci" ein schlechtes Karma hat denke ich mir auch immer wieder - Fairclough sieht 10x glücklicher aus bei Scott, Troy kann zwar, will aber nicht ganz und Sam wurde ja indirekt gekündigt.
Sind alles reine Spekulationen, hoffe trotzdem, den Eindruck kann wer bestätigen
Avatar
0
#11 san_andreas (30.07.2013, 10:37)
@AntiUphill: so viel Quatsch auf einmal hat hier selten einer geschrieben. Bist du beleidigt, weil er kein Trek mehr fährt ?

Ich sehe da zwei ganz andere Probleme: er war die letzten beiden Saisons fast beliebeig überlegen, also wird er nicht so krass wie nötig trainiert haben. Und die Konkurrenten haben mächtig Gas gegeben, das sieht man an den Zeiten in den Top Ten. Die sind gut zusammengerückt.
Und Specialized schlechtes Marketing vorzuwerfen, ist ja lächerlich. Kaum einer in der Branche macht das so professionell. Und Brosnan ist der beste Beweis, daß man bei S Zeit hat, sich zu entwickeln.
Hill haben sie halt geholt, als er gerade ein Tief hatte und Fairclough wird mMn ziemlich überschätzt als Racer. Ein super Fahrer, aber sicher nicht für die Top3.

Gwin kommt schon zurück...am Sonntag hat er schon wieder was sehen lassen, noch nicht genug, aber das kommt schon.

Und ob der Wechsel sooo chaotisch war....Gwin hat das etwas anders dargestellt.
Avatar
0
#12 AntiUphill (30.07.2013, 10:42)
geil ... gleich wirds perönlich hahahaha^^
Nein ich bin kein Stück weit beleidigt, aber wenn ich mir ansehe was Specialized alles macht um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, reicht mir das um einen groll gegen diese Marke zu hegen. Specialized ist schon lange nicht mehr das was es einmal war
Avatar
0
#13 san_andreas (30.07.2013, 10:44)
Sorry, wem ziehen sie denn Geld aus der Tasche ?
Wird man gezwungen, S zu kaufen ?

Sie mögen etwas teurer sein, bieten dafür aber Garantie und Service auf einem Niveau, an das der Rest der Branche nicht dran kommt. Erkennt übrigens der Rest der Branche auch an.
Avatar
0
#14 26TriXXer (30.07.2013, 11:15)
san_andreas hat recht - Garantieabwicklung und Service steht echt weit über anderen Firmen - da mach Spec. alles richtig. Fahren würde ich trotzdem nie eines. Es reizt mich immer wieder aufs neue - dann borg ich mir mal ein Demo aus und bin wieder für ein Jahr froh, mir keines gekauft zu haben... Hat aber andere Gründe
Avatar
0
#15 san_andreas (30.07.2013, 14:29)
Die Gründe sind ja auch völlig ok. Ob einem die Bikes liegen oder nicht, kann ja jeder selbst entscheiden.
Avatar
0
#16 belgiummtb (30.07.2013, 14:41)
ES LEBE CANNONDALE
Avatar
0
#17 xMARTINx (30.07.2013, 14:56)
Finde fairclough eigentlich als Racer geil,der Typ ist sauschnell auf extremen Strecken aber tut sich leider schwer im WC nen perfekten Lauf nach unten zu bringen.
Und ob man S mag oder nicht darf ja jeder selbst entscheiden. Ich finde die Räder echt gut aber viel für nen Taiwanrahmen auch völlignüberteuert...aber muss man ja nicht kaufen. Fahren würde ich es aber auch weiß einfach Schick ist und ganz gute funzt.
Und Gwin hat die letzten Jahre auch in californien trainiert und hat dominiert,Speed hat er noch,das haben wir alle gesehen aber auf so ner Strecke auf einmal mit nem längeren Hinterbau aufzuschlagen ist schon ziemlich dämlich. Ob es am Rad liegt oder nicht, den Eindruck bekommt man nunmal wenn S bei jedem Gwin auf nen anderes Rad setzt. Das Demo ist nen super Bike und wenn Remi auf nem commencal gewinnt sollte das Gwin auch aufm Demo schaffen.
Wenn er in MSA nicht sviel weiter nach vorne kommt wäre schon echt krass...mich wundert das alles sehr was mit ihm grad passiert.
Aber er wird definitiv nächstes Jahr weiter S fahren denn er hat ja nen Vertrag und das Umfeld sollte ja eigentlich auch passen.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

IBC_Redaktion
29.07.2013, 10:06
28.07.2013, 02:14
673
0
2013 UCI World Cup
DHI #3 - Andorra - Tag 4: Finale
Canon EOS-1D Mark IV
1/200 s ƒ/3.2 70 mm ISO 640

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden