Die Weite lässt sich über dieses unauffällige Drehrädchen verstellen.
Mehr Fotos im Album "Specialized Tactic 4":
Specialized-Tactic-4-1219
Das Angi-System ist optional erhältlich, aber nicht mehr im Lieferumfang enthalten.
Specialized-Tactic-4-1212
Mit spitzen Fingern kann man außerdem einstellen, wie weit der Helm den Kopf hinten umschließen soll.
Die Weite lässt sich über dieses unauffällige Drehrädchen verstellen.
Die Polster wirken hochwertig und lassen sich leicht entnehmen.
Das neue Visier ist nicht mehr verstellbar, fliegt bei einem Sturz jedoch einfach vom Helm ab.
Neben unserem grau-roten Testhelm sind auch noch schlichtere, einfarbige Designs verfügbar.
Es setzt nun ziemlich weit hinten am Kopf an und wurde weit nach vorne und unten gezogen.
Der Tactic 4 unterscheidet sich optisch deutlich vom Vorgänger.

Die Weite lässt sich über dieses unauffällige Drehrädchen verstellen. im Album Specialized Tactic 4

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Gregor
08.10.2021, 15:00
09.09.2021, 10:59
175
0
2021 - Tests
Specialized Tactic 4
Nikon D4
1/320 s ƒ/2.8 70 mm ISO 250

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden