Der wichtigste Unterschied beim Offroad-Modus: Ihr müsst aktiv die Lenkung kontrollieren!
Mehr Fotos im Album "Zwift Offroad-Guide":
Unser Zwift Offroad-Setup besteht aus einem Canyon Neuron mit Smartphone-Halterung am Lenker, einem Wahoo Kickr Smart-Rollentrainer, einem Laptop und einem Wahoo Kickr Headwind-Ventilator
Kann Zwift das Mountainbiken im Winter ersetzen? Das werden wir in den kommenden Wochen in einem Selbstversuch für euch testen
Wenn es draußen ungemütlich ist, dann ist das Fahren auf der Rolle eine gute Variante, um zumindest ein wenig in Form zu bleiben
Wer regelmäßig bei Zwift unterwegs sein möchte, muss nach einem kostenlosen Probe-Zeitraum ein Abo abschließen
Der wichtigste Unterschied beim Offroad-Modus: Ihr müsst aktiv die Lenkung kontrollieren!
In der Zwift Companion App habt ihr dann die Möglichkeit, nach rechts zur Offroad-Strecke abzubiegen.
Statt auf richtigen Trails seid ihr bei Zwift auf virtuellen Straßen und Trails unterwegs
zwift-offroad-9211
zwift-offroad-9206
zwift-offroad-9205

Der wichtigste Unterschied beim Offroad-Modus: Ihr müsst aktiv die Lenkung kontrollieren! im Album Zwift Offroad-Guide

Dazu benötigt ihr die Zwift Companion App sowie eine Smartphone-Halterung am Lenker. Die Beschleunigungs-Sensoren des Smartphones werden genutzt, um die Lenk-Bewegungen an die Software zu übertragen.

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Moritz
11.01.2021, 12:39
10.01.2021, 15:21
149
0
2021 - MTB-News.de
Zwift Offroad-Guide
Nikon D750
1/320 s ƒ/3 60 mm ISO 2200

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden