Der Boxenstopp um 21 Uhr war optimiert, um Zeit zu sparen. Nach 6 Stunden andauernder Belastung standen schnelle Regeneration und Nahrungsaufnahme im Vordergrund.
Mehr Fotos im Album "Kai Saaler Rekord II":
Durch den stärker werdenden Regen wurde es frischer im Wald und in den Abfahrten. Der Untergrund begann an den Reifen zu kleben und der Kraftaufwand erhöhte sich.
Das Stoll R1 wurde extra für den 24h Guinnessrekordversuch aufgebaut. Mit mit vielen Prototypenteilen wurde ein 6,08 kg leichtes Bike aufgebaut. Die Sitzposition wurde im Labor optimiert.
Für das leibliche Wohl war gesorgt.
Während die Physiotherapeutinnen die Füße massierten, wurde der Helm für die Nacht mit montierter Lampe gewechselt. Dazu eine Brille ohne Tönung.
Der Boxenstopp um 21 Uhr war optimiert, um Zeit zu sparen. Nach 6 Stunden andauernder Belastung standen schnelle Regeneration und Nahrungsaufnahme im Vordergrund.
Aerodynamisch wurde wichtige Zeit bergab gespart, denn jede einzelne Sekunde könnte am Schluss zählen.
Die Ideallinie war nur wenige Zentimeter breit und verzieh wie in der Formel 1 keine Fehler.
Die Verkündung der geschafften Höhenmeter innerhalb von 12 und 24 Stunden war ein echter Gänsehautmoment.
Wenig später waren die Messpunkte vermessen und die offiziellen Ergebnisse konnten bekannt gegeben werden.
Der emotionale Moment ließ jeden Schmerz im Körper vergessen.

Der Boxenstopp um 21 Uhr war optimiert, um Zeit zu sparen. Nach 6 Stunden andauernder Belastung standen schnelle Regeneration und Nahrungsaufnahme im Vordergrund. im Album Kai Saaler Rekord II

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Hannes
05.12.2019, 09:21
?
196
0
2019 - MTB-News.de
Kai Saaler Rekord II

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden