01.02.2014
Mehr Fotos im Album "Sobre Single 650B 8spd. (Aufbau)":
01.02.2014
01.02.2014
01.02.2014
01.02.2014
01.02.2014
26.01.2014
26.01.2014
26.01.2014
26.01.2014
26.01.2014

01.02.2014 im Album Sobre Single 650B 8spd. (Aufbau)

Avatar
0
#1 varioguide (02.02.2014, 17:26)
Was ist den das für Ding?
Avatar
0
#2 kephren23 (02.02.2014, 17:27)
Nen deckel mit pinsel dran?!
Avatar
0
#3 cpprelude (02.02.2014, 18:15)
Richtig, es ist die weiße Montagepaste von Shimano!
Avatar
0
#4 Dr. BlutFleck (02.02.2014, 18:16)
und wofür braucht man die im sitzrohr, wenn ich fragen darf?
Avatar
0
#5 varioguide (02.02.2014, 18:37)
Ich schmiere die immer einfach an das Sattelrohr....aber so geht es ja auch...
Avatar
0
#6 Dr. BlutFleck (02.02.2014, 18:42)
ja und was hat das nun für einen vorteil, außer dass die sattelstütze eingesaut wird?
Avatar
0
#7 cpprelude (02.02.2014, 19:19)
Zwei große metallische Oberflächen, die unmittelbaren Kontakt zueinander haben, sollten sofern es technisch Sinn macht geschmiert werden. Die Montagepaste sorgt in diesem Fall dafür, das die Sattelstütze später leichter entfern werden kann. Des weiteren wird die Oberfläche der Sattelstütze geschützt. Der Vorteil das Sitzrohr von innen zu schmieren ist der, das sich das Ganze nicht oben an der Kannte sammelt, als wenn man die Sattelstütze schmieren würde.
Avatar
0
#8 LordLinchpin (02.02.2014, 19:29)
Mit Fett macht das auch Sinn, Montagepaste ist in meinen Augen da vollkommen fehl am Platz.
Avatar
0
#9 SlowTV (02.02.2014, 19:34)
gibt von syntace auch eine eigene Paste .. soll gegen knaxen helfen und vorallem bei carbon sattelstützen bzw lenkern verwendet werden .. sagt die verpackung =)
obs was bringt oder nicht ist unklar habs selber noch nicht getestet
Avatar
0
#10 dirty-boy TEAM (02.02.2014, 19:35)
Bei Carbon macht Montagepaste Sinn - Stützen sollte man etwas einfetten..
Avatar
0
#11 cpprelude (02.02.2014, 19:39)
@LordLinchpin: Warum das denn?
Avatar
0
#12 LordLinchpin (02.02.2014, 19:55)
Weil du mit der Montagepaste die Reibung erhöhst, das macht, wie Dirty schon sagte, nur bei Carbonteilen Sinn. Bei Alu in Alu, Stahl in Stahl, Alu in Stahl oder Stahl in Alu ist das Fett zur Reibungsreduzierung gedacht und als Korrosionsschutz gedacht. Durch die unempfindlicheren Materialien ist die verringerte Reibung an der Klemmung zu vernachlässigen.
Avatar
0
#13 varioguide (02.02.2014, 20:00)
Montagepaste schütz genau so wie Fett auch gegen Wasser und Schmutz. Ich nehme auch immer Montagepaste. Und warum soll erhöhte Reibung bei Alu keinen Sinn machen?? Also ich mag Sattelstützen die nicht dauernd nach unten rutschen....
Avatar
0
#14 dirty-boy TEAM (02.02.2014, 20:13)
Man kann auch Alu mit Paste montieren, siehe hier:

http://www.bike-discount.de/shop/a50664/carbon-und-alu-montagepaste-20-g-tube.html

Allerdings zeigt die Praxis, dass eine feine Schicht Fett ausreicht.
Avatar
0
#15 Dr. BlutFleck (02.02.2014, 20:18)
man kann es bei der montage eines rades mit der sorgfalt aber auch echt übertreiben!
mancher hokuspokus ist wirklich nicht zwingend notwendig
bei carbon ja, aber nicht unbedingt bei alu/stahl
Avatar
0
#16 cpprelude (02.02.2014, 20:44)
Danke für die Tipps und Links! Ich hatte mir irgendwann mal gleich eine große Dose gekauft um Kosten gegenüber einer kleinen Tube zu sparen, siehe hier:

http://www.bike24.de/1.php?content=8;search=momtagepaste+sh;navigation=1;menu=1000%2C185%2C190;product=8744

Und lest mal in der Produktbeschreibung wo man es überall einsetzen kann! Das es für sämtliche Gewinde wie z.B. Tretlagerschalen gedacht ist, wusste ich auch, ich hatte es mir unter anderem deswegen gekauft. Das es laut Hersteller auch für Sattelstützen verwendbar ist, habe ich selber vorhin aus der Beschreibung entnommen, also habe ich alles richtig gemacht. Ich benutze es für fast alle Schrauben am Bike wie etwa am Vorbau, Sattelklemme, Sattelstütze usw.

Avatar
0
#17 cpprelude (02.02.2014, 21:17)
@Dr. BlutFleck: Stimmt schon, aber ich mache das gerne. Bevor ich die Stütze so verbaue, verwende ich lieber mit wenig Aufwand Schmiermittel. Es kann ja nicht schaden wenn in dem Bereich Korrosionsschutz gegeben ist. Die Bauteile sollen auch lange gut aussehen. Das die Gefahr besteht das bei diesem Sport Stürze passieren können und dadurch das Material nicht mehr so schön aussieht ist mir bewusst, das gehört aber auch dazu.
Avatar
0
#18 FeliXtreme (03.02.2014, 23:02)
Ich habe auch mal Fett benutzt, aber ich musste die Sattelklemme irre fest anziehen, damit der Sattel nicht runterflutscht, verdrehen konnte man ihn auch leicht. Das mit dem Fett habe ich dann gelassen, deswegen benutzt man auch. Montagepaste, ich glaub da da sind ähnlich wie bei Zahnpasta kleine Staubteilchen drin, die einen gewissen Reibungsfaktor erhalten.

Edit: LordShadow: Meine Meinung.

Ich habe über die Sattelstange einen alten Schlauch gezogen, damit diese nicht immer dreckig wird, jetzt habe ich etwas Talkum vom Schlauch an der Stange, funktioniert auch...
Avatar
0
#19 Lord Shadow (03.02.2014, 23:11)
Fett ist an der Stelle das bescheuertste was man machen kann, siehe Felix. Dann lieber nix, sonst muss man nämlich die Klemme anknallen, dass sich die Rohre ovalisieren. Montagepaste ist perfekt (letztlich Schmiere+Keramikteilchen), Kupferpaste sollte man nicht unbedingt nehmen.
Avatar
0
#20 fahrradheini (03.02.2014, 23:23)
werden die rohre oval is die stütze wohl zu dünn
das das bescheuert is denke ich behauptest auch nur du.
aber dein wort in gottes ohr
Avatar
0
#21 Lord Shadow (03.02.2014, 23:35)
Du kannst mit einer gescheiten Klemme problemlos die Sattelstütze quetschen
Avatar
0
#22 fahrradheini (03.02.2014, 23:39)
joar... muss man aber nich
Avatar
0
#23 LordLinchpin (04.02.2014, 12:26)
Dann habe ich wohl seit über 5 Jahren immer das bescheuertste gemacht was man machen kann. Und das mit Erfolg. Komisch. Bei mir hat sich niemals ein Rohr ovalisiert, so wie du es beschreibst hat entweder dein SItzrohr Übermaß oder deine Sattelstütze Untermaß, wenn alle Toleranzen stimmen funktioniert es mit Fett vollkommen Problemlos.
Avatar
0
#24 varioguide (04.02.2014, 15:44)
Also ich nehme auch Montage Paste. Alle die ich kennen auch, auch in den Werkstätten. Ich wüsste nicht was Fett besser können soll als die Paste? Außer das man die Stütze leichter rein und raus bekommt....
Avatar
0
#25 cpprelude (04.02.2014, 20:32)
Ich frage mich was hier los gewesen wäre, wenn ich flüssige Schraubensicherung genommen hätte.

Es muss nicht unbedingt falsch gewesen sein das du Fett genommen hast, aber ich kann auch nur sagen das ich das von Werkstätten so kenne und die Produktbeschreibung sagt auch nichts anderes aus. Ein Nachteil bei Fett wäre für mich, das es eine ziemliche Sauerei geben könnte, wenn man mal die Stütze weiter raus ziehen muss, da ist Montagepaste angenehmer.

Jeder soll das nehmen womit er zufrieden ist, Hauptsache da verdreht sich nichts.

Avatar
0
#26 LordLinchpin (04.02.2014, 20:51)
Wieso gibts bei der Paste weniger Sauerei? Ich finde, dass sich Fett deutlich besser wegwischen lässt als die Paste.

Wenn du Schraubensicherung genommen hättest, gäbe es vermutlich keine Diskussion, da werden keine Rohre ovalisiert, du sparst sogar noch Gewicht wegen der Sattelklemme.
Avatar
0
#27 Dr. BlutFleck (04.02.2014, 20:52)
und ich verwende weder paste, noch fett und muss weder etwas wegwischen, noch muss ich die sattelklemme festballern
Avatar
0
#28 Onkel Manuel (04.02.2014, 20:59)
Bei mir kommt auch immer Montagepaste (mit Micropearls) dran, gerade bei Sattelstützen, Gabelschaft und Lenkerklemmung macht das Sinn. Erhöhte Reibung --> weniger Anzugsmoment bei den Schrauben notwendig. Simple as that...

Außer bei einer Alu-Stütze in einem Carbon-Sattelrohr, das hält auch trocken wie blöde. Es dürften allerdings die wenigsten Radfahrer so eine Kombination verwenden (mein Concept Cycle CCF2 hat ein Carbon-Sattelrohr)...
Avatar
0
#29 Dr. BlutFleck (04.02.2014, 21:02)
funktioniert aber auch prima ohne. simple as that
Avatar
0
#30 cpprelude (04.02.2014, 21:05)
Weil es 'ne etwas andere Konsistenz hat, es ist nicht so zäh und klebrig wie Fett, eher milchiger.

Keine Sattelklemme??? Das wäre doch mal was für den XC Bereich, dort wir der Stützenauszug eh nicht angerührt.
Avatar
0
#31 Ketchyp (04.02.2014, 21:07)
Wenn man Montagepaste hat kann man die aber auch einfach benutzen. simple as that

edit: quaaatsch.
Avatar
0
#32 fahrradheini (04.02.2014, 21:54)
die "galli" montagepaste is sehr zäh.
das is dieses weiss/creme farbene zeuchs was es damals auch von campagnolo gab.
desweiteren is die paste an etlichen neurädern auch im sattelrohr vertreten.
mal fett... mal paste je nach hersteller und modell.

ich bin ziemlich überzeugt von zb "Galli"

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

cpprelude
02.02.2014, 01:02
01.02.2014, 15:52
795
0
Sobre Single 650B 8spd. (Aufbau)
Canon EOS 550D
1/20 s ƒ/4 24 mm ISO 3200

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden